Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales „Taksim ist überall“ – Leipziger wollen Proteste in der Türkei unterstützen – Demo am Dienstag
Leipzig Lokales „Taksim ist überall“ – Leipziger wollen Proteste in der Türkei unterstützen – Demo am Dienstag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:54 21.06.2013
Solidarität mit der Türkei. Quelle: Marcus Brandt
Anzeige
Leipzig

Unter dem Motto „Gegen Repression, Gentrification und autoritäres Krisenmanagement“ führt die Protestroute vom Stadtteilpark Rabet im Leipziger Osten über Konradstraße und Eisenbahnstraße zum Hauptbahnhof und von dort via Goethestraße und Grimmaische Straße zum Markt. Nach Angaben des Ordnungsamtes werden etwa 100 Versammlungsteilnehmer erwartet.

Mit der Demo wollen sich die Teilnehmer an die Seite der am 28. Mai im Istanbuler Gezi-Park begonnen und inzwischen zu einem landesweiten Aufbegehren ausgeweiteten Proteste gegen die Regierung Erdgan stellen. „Sowohl der Gezi Park als auch der angrenzende Taksim Platz sind zu einem Symbol für den Widerstand gegen aristokratisch und autoritär geführte Regime und deren Repressionsapparate geworden, was auch die derzeit parallel stattfindenden Proteste in Brasilien und Indonesien verdeutlichen“, heißt es dazu im Leipziger Demo-Aufruf.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch Stunden nach den sintflutartigen Regenfällen am Donnerstag in Leipzig erhellten Blitze den Abendhimmel. „Das war schon außergewöhnlich. Auch als der Regen nach eineinhalb Stunden aufgehört hat, waren noch bis in die erste Nachthälfte hinein Blitze zu sehen“, berichtet Manuel Voigt, Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst (DWD).

21.06.2013

Sachsens Umweltminister Frank Kupfer (CDU) hat einen schnellen Wiederaufbau der vom Juni-Hochwasser zerstörten Schutzanlagen angekündigt. „Wir werden alles tun, um Leben und Eigentum von Menschen zu schützen“, sagte er in Dresden.

21.06.2013

Auf ein spannendes Experiment, das in den 1970er-Jahren in Sibirien begann, bauen Wissenschaftler am Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie (Eva) und an der hiesigen Universität auf.

20.06.2013
Anzeige