Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Tauziehen um Straße zu Nova Eventis kommt in Leipzigs Stadtrat
Leipzig Lokales Tauziehen um Straße zu Nova Eventis kommt in Leipzigs Stadtrat
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 15.08.2015
Verstopfte B181 - Der Streit über den Ausbau beschäftigt bald den Stadtrat (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Errichtung des Einkaufszentrums in Günthersdorf war vielen im Leipziger Neuen Rathaus von jeher ein Dorn im Auge. Über einen früheren Baudezernenten hält sich hartnäckig das Gerücht, er habe intern gar die Order ausgegeben: Die letzte ausgebaute Straße wird die von Leipzig zum Saale-Park sein. Er könnte Recht haben. Denn mittlerweile firmiert der Konsumtempel auf der Grünen Wiese unter dem Namen Nova Eventis, aber das Tauziehen um den Ausbau der Bundesstraße 181 dorthin ist noch immer in vollem Gange.

 Nachdem sich die Stadt gegen den 2008 vom damaligen Straßenverkehrsamt vorgeschlagenen vierspurigen Ausbau der West-Trasse zwischen Autobahn 9 und Leipzigs Ortsteil Rückmarsdorf quer stellte, liegt nun ein neuer Entwurf vor. Und der sieht aus Leipziger Sicht nur unwesentlich besser aus. Statt in Rückmarsdorf soll die vierspurige Bundesstraße nun 500 Meter vor der Ortslage an der Einmündung Rückmarsdorfer Straße enden.

 Jetzt legte das Baudezernat seine Stellungnahme zum Planfeststellungsverfahren vor, für die es sich am 16. September noch die Rückendeckung des Stadtrats holen will. Darin erneuert die Behörde ihre Befürchtung, der tägliche Stau zwischen Autobahnabfahrt und Dölzig (B 186) werde sich an die Stadtgrenze verlagern. Sie hält daher am Vorschlag fest, die B 181 nur bis Dölzig auf vier Spuren zu erweitern. 2011 wurden vor Rückmarsdorf täglich 21 000 Fahrzeuge gezählt. Eine breitere Straße, so die Kritik, ziehe mehr Verkehr an, der sei innerorts nicht zu bewältigen, würde überdies das Ziel konterkarieren, den Verkehr in Leipzig zu verringern. Das Landesamt für Straßenbau und Verkehr glaubt nicht an eine Sogwirkung. Für den Fall, dass die Einwände nicht gehört werden, will Leipzig neben einer zur Regulierung des Verkehrsflusses ohnehin geplanten Ampel an der Rückmarsdorfer Straße noch eine Fußgängerampel in Höhe Bienitzstraße/Sportplatzweg durchsetzen. Die Stadt rechnet dort stündlich mit Passagen von 100 Fußgängern und Radfahrern.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 13.08.2015
Klaus Staeubert

Es ist wieder soweit: Die World Transplant Games (WTGF), die Weltspiele der Transplantierten, starten. Sie finden alle zwei Jahre statt, werden diesmal vom 23. bis 30. August in Argentinien ausgerichtet. Mit dabei sind fünf Leipziger.

15.08.2015

Wenn auf den großen Leipziger Bühnen nicht gespielt wird, gehört das Feld den Handwerkern. Rund 9 Millionen Euro fließen laut Kulturdezernat in diesem Sommer in neue Technik, Brandschutz und die Sanierung von Schauspiel, Gewandhaus und Oper. Am Augustusplatz hält modernste Technik Einzug.

18.09.2017

Ehe die Temperaturen etwas sinken, kommen noch einmal heiße Tage auf Leipzig zu. Die Badeseen bleiben deswegen beliebtes Ausflugsziel. Doch nicht alle Gäste verhalten sich einem Naherholungsgebiet angemessen, zurückgelassener Müll häuft sich.

12.08.2015
Anzeige