Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Teilsperrung des Leipziger Hauptbahnhofs in Kraft – Schienenersatzverkehr
Leipzig Lokales Teilsperrung des Leipziger Hauptbahnhofs in Kraft – Schienenersatzverkehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 21.09.2016
Bauarbeiten im Leipziger Hauptbahnhof. (Archivfoto) Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Am Leipziger Hauptbahnhof ist am Mittwochmorgen eine geplante Teilsperrung planmäßig in Kraft getreten. Das teilte ein Sprecher der Deutschen Bahn mit. Seit 8.00 Uhr gilt demnach ein veränderter Fahrplan für den Nah- und Fernverkehr. Die betroffenen Linien der S-Bahn Mitteldeutschland werden abschnittsweise durch Busse ersetzt.

Reisende und Pendler in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen müssen längere Fahrzeiten in Kauf nehmen und sollten sich vor der Fahrt über Änderungen informieren. Diese seien im Internet sowie an den Fahrkartenautomaten zu finden, sagte ein Bahnsprecher am Mittwoch.

Bis zum Sonntag (8.00 Uhr) kann die Westseite des Leipziger Hauptbahnhofs nicht von Zügen angefahren werden. Grund dafür sind nach Angaben der Bahn Bau- und Prüfarbeiten. Am Sonntag wird zusätzlich die Ostseite des Bahnhofs von 00.00 bis 8.00 Uhr gesperrt, um die Neuerungen abschließend zu testen. Unter anderem werden neue Gleise in das Netz eingefügt.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Sachsen lädt ein: Let’s crash their party!“ Unter diesem Motto rufen Linksradikale dazu auf, das Fest zur deutschen Einheit am 2. und 3. Oktober in Dresden zu stören. Ein Vorbereitungstreffen dafür soll im Conne Island in Leipzig stattfinden - das stößt auf Kritik.

20.09.2016

Streit um Baupläne, Stopp wegen akuter Finanznot: Der seit einem Jahrzehnt mehrfach verschobene Bau eines neuen Haftkrankenhauses in Leipzig ist nun für 2017 geplant. Baustart für das 14,7-Millionen-Projekt ist im Juni. Laut sächsischem Finanzministerium wurde die Entwurfsunterlage „mehrfach mit dem Ziel der Kostenoptimierung überarbeitet“.

23.09.2016

Seit Jahren protestiert das Bündnis „Leipzig nimmt Platz“ gegen Rassismus und stellt sich rechtsextremen Demonstrationen entgegen. Nun wurde es für den Deutschen Engagementpreis nominiert.

20.09.2016
Anzeige