Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Thomaskirchenpfarrer Christian Wolff fordert klares „Ja“ zu Moschee in Leipzig

Thomaskirchenpfarrer Christian Wolff fordert klares „Ja“ zu Moschee in Leipzig

Thomaskirchenpfarrer Christian Wolff wirbt in der Debatte um den Bau einer Moschee in Leipzig für eine breite Zustimmung. Zugleich forderte er die politisch Verantwortlichen in der Stadt zu einem klaren Votum für den Bau auf.

Voriger Artikel
Da staunst du - dass die Gose in den USA Geisterzug heißt
Nächster Artikel
„Instead of Berlin“: Leipzig ist erneut Reise-Tipp in einem New Yorker Magazin

Thomaskirchenpfarrer Christian Wolff.

Quelle: Christian Nitsche

Leipzig. „An der Stelle ist hier Klarheit gefragt, von denen, die hier Verantwortung tragen. Dass sie klar sagen: „Ja, das gehört zu unserem städtischen Leben dazu““, sagte Wolff. Gegen den Bau hat sich eine Bürgerinitiative gegründet. Für diesem Samstag hat die rechtsextreme NPD eine Kundgebung angekündigt. Das Aktionsnetzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ruft zu Protesten gegen den Aufmarsch auf.

Die Glaubensgemeinschaft der Ahmadiyya Muslim Jamaat will die Moschee in Leipzig-Gohlis errichten - es wäre der erste Moschee-Bau in der Stadt. Die bestehenden Gotteshäuser islamischer Gemeinden befinden sich in ehemaligen Wohnhäusern. Nach den Angaben von Baudezernentin Dorothee Dubrau ist das Vorhaben zulässig und wird aller Voraussicht nach genehmigt. Am 7. November ist eine Informationsveranstaltung geplant.

Während sich politische Parteien wie etwa Grüne, SPD und Piraten zu dem Vorhaben bekennen, sind etliche Bürger gegen eine Moschee in ihrem Umfeld. Schon häufiger gab es im eigentlich weltoffenen Leipzig, der Stadt mit dem Beinamen „Hypezig“, ähnliche Proteste - etwa als die Stadt ankündigte, Asylbewerber künftig dezentral unterzubringen. Vor einigen Jahren gab es außerdem Proteste aus der Mitte der Gesellschaft gegen ein Begegnungszentrum der Jüdischen Gemeinde. Anwohner fürchteten unter anderem Belästigungen durch erhöhte Sicherheitsmaßnahmen.

phpJXdDwS20131025115257.jpg

Auf der Brachfläche an der Georg Schumann Strasse / Ecke Bleichertstrasse will die Ahmadiyya-Gemeinde eine kleine Moschee errichten. Das Gebäude soll die Nachbarbauten nicht übersteigen.

Quelle: Wolfgang Zeyen

„Das sind die offenen Widersprüche, in denen Leipzig sich bewegt“, sagte Pfarrer Wolff. „Zwischen Größenwahn und Schrebergarten - da bewegt sich Leipzig.“ Derartige Debatten sehe er aber nicht als spezielles Leipziger Problem, sondern als ein ostdeutsches. „Zeitversetzt kommen hier die Herausforderungen und Probleme an, die Westdeutschland vor 20 Jahren hatte.“ Wolff betonte, „wir können niemandem verbieten, seine Religion zu leben“. Dazu gehöre auch ein Gotteshaus. „Das gehört dazu, wenn wir Integration ernst nehmen.“

Ahmadiyya Muslim Jamaat ist nach eigenen Angaben die älteste muslimische Gemeinde in Deutschland mit 35 000 Mitgliedern. Sie hat bundesweit 35 Moscheen. Die Leipziger Ahmadiyya-Moschee wäre die zweite in Ostdeutschland nach einer 2008 eröffneten in Berlin-Pankow. Auch gegen den Bau dort hatte es erhebliche Proteste und Demonstrationen gegeben.

Die Kommentarfunktion steht wegen wiederholten Verstößen gegen die Netiquette für diesen Text nicht mehr zur Verfügung.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr