Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tiefensee würdigt Rolle Leipzigs zum Mauerfall – Nobelpreis für friedliche Revolution?

Tiefensee würdigt Rolle Leipzigs zum Mauerfall – Nobelpreis für friedliche Revolution?

In Online-Foren wird heiß diskutiert: Wer erhält den diesjährigen Friedensnobelpreis? Obwohl das Norwegische Nobelkomitee wie jedes Jahr nicht einmal die Nominierten preisgibt, schwirren kurz vor der Bekanntgabe am 10. Oktober einige Favoriten durch die Medien.

Voriger Artikel
Vor Lichtfest-Auftakt in Leipzig: Kundgebung gegen Ungarns Staatspräsident Áder geplant
Nächster Artikel
Leipziger Linke fordern mehr Engagement der Stadt für einen Fernbusbahnhof

Der frühere Leipziger Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee (SPD). (Archivbild)

Quelle: dapd

Leipzig. Kann sich die ̍89er-Bewegung zur friedlichen Revolution pünktlich zum 25. Jahrestag Hoffnungen machen?

„Die friedliche Revolution ist ein Ausnahme-Ereignis, der 9. Oktober ein Ausnahme-Datum – in der Geschichte Deutschlands wie der Geschichte Europas“, schätzt der Bundestagsabgeordnete Wolfgang Tiefensee (SPD) die historischen Ereignisse von 1989 ein. „Es ist beispiellos, wie die Demonstrationen eine unverrückbar geglaubte Mauer ohne Blutvergießen eingerissen haben.“

Auch deswegen reagierte Tiefensee verstimmt auf die am Montag vom Spiegel veröffentlichten Zitate von Ex-Bundeskanzler Helmut Kohl. „Ich verneine nicht, dass die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen die Revolution begünstigt haben. Doch letztlich ist die Mauer vom Osten her eingestürzt, ausgelöst durch die Bürgerbewegung in der DDR.“

Daher würde der ehemalige Leipziger Oberbürgermeister eine angemessene Honorierung der Ereignisse begrüßen. „Ich fände es hervorragend, wenn die friedliche Revolution den Friedensnobelpreis bekommen würde“, sagt Tiefensee auf Nachfrage von LVZ-Online. „Der Fall der Mauer wäre ohne die Geschehnisse am 9. Oktober nicht möglich gewesen. Trotzdem ist dieser Tag bei den meisten Europäern noch nicht im Gedächtnis verankert.“

Reelle Chancen auf den Friedensnobelpreis?

Der Gewinner des Friedensnobelpreises wird nur einen Tag nach den Feierlichkeiten zum Leipziger Lichtfest bekannt gegeben. Vor allem das diesjährige Jubiläum am 9. Oktober hat Spekulationen um die Würdigung der friedlichen Revolution von 1989 aufgeworfen.

Obwohl das Norwegische Nobelkomitee die Nominierten stets geheim hält, gibt es ein paar wenige, die mit ihren Vermutungen an die Öffentlichkeit gehen. Kristian Berg Harpviken, Leiter des Osloer Instituts für Friedensforschung, veröffentlicht alljährlich seine Tipps. Einen Sensationssieg für die Bewegung der friedlichen Revolution hält er jedoch für unwahrscheinlich. „Solche Preise werden sehr selten aufgrund eines Jubiläums verliehen“, so Harpviken gegenüber LVZ-Online. „Außerdem ist dies keine aktuelle Bewegung. Letzten Endes wurde die Wiedervereinigung bereits 1990 berücksichtigt – mit der Verleihung des Preises an Michael Gorbatschow.“

Tiefensee: „Ich würde es mir wünschen“

Sicherlich sei es schwierig, den Nobelpreis stellvertretend für eine ganze Bewegung zu verleihen, vor allem da die Leipziger gemeinsam mit vielen anderen Bürgern, beispielsweise in Plauen oder Dresden für die friedliche Öffnung der Mauer gekämpft haben, so Tiefensee. Doch: „Möglich ist alles!“

Mit oder ohne Preis: Am Donnerstag werden die Leipziger Bürger auf die Straße gehen und an die Ereignisse von vor 25 Jahren erinnern. Mindestens ein Friedensnobelpreisträger wird unter ihnen sein. Leipzig erwartet den ehemaligen US-Außenminister Henry Kissinger als Ehrengast.

Josephine Heinze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr