Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Tipps gegen den Fuchsbandwurm
Leipzig Lokales Tipps gegen den Fuchsbandwurm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:58 16.03.2010
Anzeige

Nimmt der Mensch die Eier auf, kann er lebensgefährlich erkranken, da laut dem Infodienst aid unter Umständen Leber und andere Organe geschädigt werden. Zwischen dem Zeitpunkt der Infektion und dem Ausbruch der Krankheit können bis zu 15 Jahre liegen.

Eigentlich fressen Mäuse oder andere Beutetiere des Fuchses die Bandwurmeier. Allerdings können über die Mäuse auch Hunde und Katzen infiziert werden, und somit auch der Mensch. Deshalb sollten diese Haustiere prophylaktisch in regelmäßigen Abständen einer Wurmkur unterzogen werden. Um sich vor einer Infektion zu schützen, sollten rohes Obst und Gemüse vor dem Verzehr sehr gründlich gewaschen werden. Sicher abgetötet werden die Bandwurmeier aber nur, wenn man das  Lebensmittel bei mindestens 70 Grad Celsius kocht oder backt. Kälte  hingegen schadet ihnen nicht, womit der Schutz durch Einfrieren nicht gewährleistet ist.

mp/niza

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Immer mehr Füchse halten Einzug ins Leipziger Stadtgebiet. Meist sind sie schon wieder verschwunden, bevor man merkt, dass es sich nicht um Hund oder Katze handelt.

16.03.2010

Das Konzept zur Neugestaltung des Spielplatzes auf dem Heinrich-Budde-Platz wird am Mittwoch vor Ort vorgestellt. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, sind alle Interessierten ab 15 Uhr an die Ecke Wilhelm-Plesse-Straße/Corinthstraße eingeladen.

16.03.2010

Gute Nachricht kurz vor der Buchmesse: Junge Leipziger bis 18 Jahre können künftig kostenlos Bücher, DVD und andere Medien in der Stadtbibliothek ausleihen. Die Regelung soll ab 1. April gelten.

16.03.2010
Anzeige