Volltextsuche über das Angebot:

16 ° / 1 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tour durch Südamerika – für Hilfsprojekt in Westafrika

Leipziger Oldtimer-Fans Tour durch Südamerika – für Hilfsprojekt in Westafrika

Was kann sich ein Verein Besseres wünschen: Eines schönen Tages klingelt das Telefon – und infolge dessen präsentieren sich zwei freundliche Zeitgenossen, die für einen eine selbstfinanzierte Benefiz-Rallye durch Südamerika machen wollen. Genau dies widerfuhr dem Leipziger Verein Social Projects for The Gambia.

Das Rallye-Mobil ist startklar – Bernward Blank (links) und Axel Lotz sind es auch. Marika Bjick (nicht auf dem Bild) indes freut sich namens ihrer Vereinsmitstreiter über das Engagement der beiden Oldtimer-Fans.

Quelle: André Kempner

Leipzig.

Die freundlichen Zeitgenossen: Das sind die Oldtimer-Fans Axel Lotz (66) aus Mölbis und Bernward Blank (56) aus Hildesheim. Mit einem BMW 525i, Baujahr 1983, werden sie an besagter Rallye eines holländischen Veranstalters vom 3. Mai bis 1. Juni teilnehmen. Kennengelernt hatten sich die beiden auf einer Tour 2009 in Frankreich. Im Doppel meisterten sie bereits ähnliche motorsportliche Herausforderungen – etwa bei der Frankreich Rallye, den European Auto Classic Leipzig, auch in Südtirol und auf Korsika. Für Lotz wird die nun anstehende Aktion in doppelter Hinsicht eine Premiere: „Es wird mein erster Besuch auf dem Kontinent. Und meine erste Benefiz-Rallye“, so der 66-Jährige, der sich in Leipzig gerade so peu á peu aus dem einst von ihm geführten Industriemaklerunternehmen zurückzieht, in dem er bislang noch im Beirat mitwirkte.

Das mit Südamerika, sagt Lotz, werde jetzt ein verwirklichter Kindheitstraum. Weil er schon früher, noch als Firmenchef, mal hier die Feuerwehr, mal da den Gesangs- oder Sportverein unterstützt hatte, wollte er die nun beabsichtigte Riesentour auch mit einem sozialen Projekt verbinden. Besprochen hatte er das mit Falk-Gert Pasemann. Der Leipzigs Eventveranstalter führt seit Jahren mittlerweile an die 30 Freaks, zu denen auch Lotz gehört, regelmäßig am Leipziger Oldtimer-Stammtisch zusammen. Pasemann vermittelte auf kurzem Wege: Von seinem Büro in der Ferdinand-Lassalle-Straße 17 verwies er Lotz in die Ferdinand-Lassalle-Straß 18 zu Marika Bjick, der Vorsitzenden des genannten Gambia-Vereins. „Das Projekt hat uns fasziniert!“, sagt Lotz. „Es setzt auf Nachhaltigkeit, auf Hilfe zur Selbsthilfe vor Ort.“ Etwas, was er sonst bei aller Afrika-Hilfe Deutschlands eher vermisse. „Da wurden schon Mittel hingegeben, wo letztlich nie einer kontrollierte, was daraus wurde. Bei den Menschen selbst in Afrika kam das Geld nie an, sie erlebten dadurch keinen Fortschritt“.

Weil „alte Rallye-Hasen“ rieten, ein solch‘ großes Abenteuer in fremden Gefilden nie allein zu machen, sich halbtäglich mit einem Beifahrer abzuwechseln, ist Lotz froh, letztlich in Bernward Blank - ansonsten Chef eines Ingenieurbüros für technische Gebäudeausrüstungen in Hildesheim - den Co-Piloten gefunden zu haben. Zumal der, wie er sagt, auch schon Südamerika-erfahren ist. Nun soll es ernst werden. Die Männer haben zig nötige Impfungen hinter sich; eine Menge international erforderlichen „Papierkram“ soweit in der Tasche; sich alle mitgeführten Notfall-Medikamente von ihren Ärzten attestieren lassen, um bei der Einreise in manche Länder nicht der „Einführung von Drogen“ bezichtigt zu werden. Und vor allem: Mit Unterstützung der Leipziger IW Classic Werkstatt wurde ihr BMW-Oldie flott gemacht. Dieser Tage wurden sogar schon die Koffer gepackt – die mit den persönlichen Sachen, eine Kiste mit Ersatzteilen, und die Sauerstoffflaschen, weil man in Südamerika Pässe in bis zu 4700 Metern höhe bewältigen muss. „Das alles kommt gleich mit ins Auto, das am 16. März in Rotterdam verschifft wird“, erklärt Lotz. Er und Blank selbst werden am 3. Mai von Berlin via Amsterdam nach Lima fliegen, wo sie hoffen, dass da dann auch ihr Rallye-Gefährt heil angelandet ist.

Über 8000 Kilometer streckt sich ihre Route. Die Benefiz-Sache dabei ist, Sponsoren zu finden, die pro gefahrenen Kilometer mit einem Euro dabei sind. Blank wie Lotz (und engagiert auch dessen Ehefrau) konnten bereits erfolgreich bei Privatleuten, vor allem aber Firmen aquirieren, deren Logo nunmehr auf dem BMW prangend mit durch Südamerika kurvt und in Blogs, Videos und diversen Publikationen sowohl live als auch noch danach wohl mit sichtbar wird. 5500 Euro weist der aktuelle Kontostand bereits aus. „Obwohl wir noch nicht mal losgefahren sind!“, schmunzelt Lotz. „2500 Euro stehen allerdings noch aus – weitere Unterstützung würde uns alle also freuen.“

Bjick und Mitstreiter freuen sich schon jetzt. „Wir haben ja in Gambia zwei Vorschulen gebaut. Eine in Tamba Kunda, und für die zweite in Kusamai, die jetzt auch schon umzäunt ist und wo wir noch einen Garten zur Eigenversorgung anlegen werden, fehlt noch ein Brunnen. Unter anderem hierfür kommt uns finanzieller Beistand natürlich gelegen.“

„Insgesamt“, sagt Blank, werden sich an der Südamerika-Rallye acht Teams beteiligen, „wobei wir die einzigen Deutschen sind“. Gestartet werde in Peru, dann geht es durch Chile, Bolivien, Argentinien und Brasilien. Von Rio aus erfolgt die Heimreise. „Zwei Besessene aus Europa fahren durch Südamerika und verbinden das mit einem Projekt in Westafrika – globaler kann‘s gar nicht sein“, fasst Lotz zusammen.

Näheres zum Verein und zum Spenden (mit Spendenquittung) gibt es im Internet unter www.social-gambia.com

Von Angelika Raulien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr