Volltextsuche über das Angebot:

14 ° / 9 ° Sprühregen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Tragödie in Gohlis: Oberbürgermeister Jung warnt in Schuldfrage vor voreiligen Schlüssen

Tragödie in Gohlis: Oberbürgermeister Jung warnt in Schuldfrage vor voreiligen Schlüssen

Nach der Strafanzeige gegen Leipzigs Oberbürgermeister wegen Totschlags durch Unterlassen im Zusammenhang mit der Tragödie um eine Gohliserin und ihren kleinen Sohn, hat sich Burkhard Jung am Mittwoch selbst zu Wort gemeldet.

Voriger Artikel
Neugestaltung des Areals am Bayerischen Bahnhof: Stadt Leipzig plant Bürgerbeteiligung
Nächster Artikel
Bundespolizei eröffnet neuen Stützpunkt in Leipzig - Seelsorger weihen Gebäude

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD).

Quelle: André Kempner

Leipzig. In einer Kolumne auf der Homepage der Stadt Leipzig bedauert er die Tragödie, warnt aber in der Schuldfrage auch vor vorschnellen Schlüssen.

Die Großmutter der gestorbenen Mutter hatte auch Strafanzeige gegen den Leiter des Leipziger Jugendamtes, Siegfried Haller gestellt. Die Oma habe dargelegt, dass sie die Ämter auf die nicht therapierte Drogensucht ihrer Enkelin hingewiesen habe. Die Behörden hätten jedoch nicht reagiert. Die Anzeige werde geprüft, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Ricardo Schulz.

„Trägt jemand Schuld an dem Tod von Mutter und Sohn? Noch kenne ich keine Antwort. Was ich weiß ist, dass niemand zur Tagesordnung übergehen kann, wenn eine junge Mutter und ihr Kind so grausam gestorben sind“, schreibt der Oberbürgermeister auf der Webseite der Stadt.

Pflicht der Kommune sei es jetzt, „detailliert und ohne Ansehen der Person, auch mit externer Hilfe, zu prüfen, ob Fehler passiert sind und wie in Zukunft noch besser Fehler vermieden werden können.“ Ebenso sei es in Zukunft wichtig, die Entscheidungsträger innerhalb der Stadtverwaltung in der Einzelfallanalyse im Blick zu behalten.

Die Kontrolle durch das zuständige Jugendamt könne allerdings nie lückenlos sein, so Jung. „Ein Jugendamt sollte nicht auf eine bloße Eingriffbehörde reduziert werden. Denn Angst der Eltern vor dem Amt ist nicht hilfreich. Hilfe braucht Vertrauen", heißt es in der Kolumne.

mpu / dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr