Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Travniker besuchen Leipzig
Leipzig Lokales Travniker besuchen Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 31.07.2016
Eine „Busladung“ voller Gäste aus Travnik verbrachte eine erlebnisreiche Woche in Leipzig. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

In der Vorwoche wurde erneut ein Stück weit die Städtepartnerschaft mit Travnik in Bosnien-Herzegowina gelebt: 41 Travniker kamen an die Pleiße. Mit dabei: Junge Sportler der U18 des dortigen Basketball-Vereins, die sich unter anderem Freitagabend ein Match mit den Altersgefährten vom BBVL lieferten. Das sei schon Tradition. „Seit 2000 arbeiten die beiden Sportvereine zusammen, jährlich reist eine Mannschaft aus Travnik nach Leipzig oder eine aus Leipzig zu uns. Es ist eine der besten Partnerschaften, die sich zwischen unseren Kommunen entwickelt hat“, betonte Azem Ejubovic. Aus berufenem Munde! Ejubovic ist nicht nur Büroleiter in Travnik der Vor-Ort-Mann für die Städtepartnerschaft, er steht als Vorsitzender auch der Basketballjugend seines Heimatstadtvereins vor.

So ein tolles Miteinander könne man seit 2007 aber auch dem Travniker Tanzstudio Maja, deren Mitglieder ebenfalls zur Reisegesellschaft gehörten, und dem Kreativitätszentrum Grünau bescheinigen, ergänzte Heike König, die Vize-Vorsitzende des Städtepartnerschaftsvereins. Tanzstudio und Zentrum hatten die eine Woche genutzt, um – konzeptionell wie finanziell – eine große Sache für 2018 vorzubereiten. „Weil da gleich drei runde Geburtstage anstehen, wo sie gemeinsam auftreten und dafür eine Choreografie erarbeiten wollen. 2018 wird das Kreativitätszentrum 25 Jahre alt, das Tanzstudio Maja 20 und die Partnerschaft Leipzig-Travnik besteht offiziell 15 Jahre“,erklärte König. „Für uns aus Vereinssicht pflegen auch diese beiden Einrichtungen eine Freundschaft, wie wir sie uns vorstellen – das hat sich zum Selbstläufer entwickelt. Wir helfen ,nur‘ noch, wo es nötig ist.“

Mit angereist war diesmal auch der Arbeitsdirektor des mittelbosnischen Kantons, der unter anderem Gespräche mit Vertretern des Jobcenters geführt habe, wie Ejubovic erzählte. „In Ostdeutschland, hieß es, würden an die 13 000 Pflegekräfte fehlen. Wir hingegen haben viele Arbeitslose in Bosnien, gerade auch in solchen Bereichen.“ Also sei abgeklopft worden, ob sich diesbezüglich etwas ankurbeln lässt. Zudem seien die Travniker Vize-Bürgermeisterin und die Beraterin des Ministerpräsidenten des mittelbosnischen Kantons mit angereist. Nicht zuletzt, um die jungen Tänzer und Sportler – sie sind zwischen sieben und 18 Jahre alt – auch von offizieller Seite zu begleiten. Am Samstag traten alle Gäste die Heimreise an. Bürochef Ejubovic nicht, ohne jenen zu danken, die den Aufenthalt mit ermöglichten: „Die LVB überließ uns Gästetickets. Den Zoo durften alle gratis besuchen. LWB, Wohnungsbaugenossenschaft Kontakt und Berufsbildungswerk sorgten dafür, dass alle eine Unterkunft fanden.“

Von Angelika Raulien

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Alle Jahre wieder: Zum 1. August erhöht der Mitteldeutsche Verkehrsverbund (MDV) seine Fahrpreise. Ab Montag kostet das Einzelticket in Leipzig 2,60 Euro – zehn Cent mehr als bisher. Im Schnitt steigen die Preise stärker als die Inflation.

30.07.2016

Deutschland hat kein Glück mit seinen Einheitsdenkmälern. Erst scheiterte Leipzig, dann Berlin. Kulturstaatsministerin Grütters will jetzt zurück auf Start.

30.07.2016
Lokales Typisierungsaktion in Leipzig - Martina Wendes neues Leben nach dem Krebs

Es war Anfang März 2016. Im Marriott-Hotel waren über 800 Leipzigerinnen und Leipziger der Aufforderung gefolgt, um sich bei einer sogenannten Typisierung als potenzielle Knochenmarkspender registrieren zu lassen. Mit der Aktion sollte vor allem der an Lymphdrüsenkrebs erkrankten Leipzigerin Martina Wende (40) geholfen werden. Was ist draus geworden?

30.07.2016
Anzeige