Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Treppenanlage der Paul-Gerhard-Kirche in Leipzig-Connewitz wird ab Februar saniert
Leipzig Lokales Treppenanlage der Paul-Gerhard-Kirche in Leipzig-Connewitz wird ab Februar saniert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:46 28.01.2016
Die Paul-Gerhardt-Kirche in Leipzig-Connewitz. (Archivbild) Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig

Die Treppenanlage der Paul-Gerhardt-Kirche in Leipzig-Connewitz wird saniert. Die Arbeiten beginnen Anfang Februar und sollen voraussichtlich bis Mitte Juli dieses Jahres dauern. Das teilte das Amt für Stadtgrün und Gewässer am Donnerstag mit.

Die historische Treppe führt von der Ecke Brand-/Selneckerstraße zu dem Hügel, auf dem die Kirche steht. Die Anlage ist denkmalgeschützt und befindet sich in einem schlechten Zustand. Die verhältnismäßig lange Bauzeit erkläre sich laut Stadt mit dem nicht tragfähigen Untergrund. Er soll während der Maßnahmen durch einen Ersatzneubau mit neuem Tragesystem und tiefem Fundament erneuert werden.

Die Treppe bleibt während der Bauarbeiten gesperrt. Fußgänger verkehren über die Selneckerstraße.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Anfang Juni läuft die siebenjährige Amtszeit von Kulturbürgermeister Michael Faber (parteilos) ab. Um die Stelle haben sich nun mehr als 90 Interessenten beworben. Bis zur Wahl eines Kandidaten im März-Stadtrat muss eine Auswahlkommission das Bewerberfeld sondieren.

31.01.2016

Die Stadtverwaltung hält die Arbeit des Projekt Verein e.V., der das Conne Island betreibt, für unverzichtbar. Das soziokulturelle Zentrum im Leipziger Süden, das in Berichten des sächsischen Verfassungsschutzes immer wieder als Anlaufstelle der autonomen Szene auftauchte, sei „ein sozialer Ort für Politik und Kultur“, heißt es in einer Antwort des Kulturdezernats auf eine CDU-Ratsanfrage.

31.01.2016

Zwischen Raschwitzer und Giebnerstraße wird ab dem 7. März der Straßenraum umgestaltet. Auch die Kreuzung an der Siegfriedstraße wird neu gestaltet – unter anderem mit neuen Haltestellen und einer Fußgängerinsel. Die Straßenbahn fährt bis auf zwei kleinere Unterbrechungen weiter eingleisig durch den Baubereich.

31.01.2016
Anzeige