Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Trotz Hitze - Hobby-Meteorologe sagt trüben Sommer voraus

Trotz Hitze - Hobby-Meteorologe sagt trüben Sommer voraus

Die Leipziger sollten heute den vermutlich heißesten Tag des Jahres genießen - sehr viele heiße werden in diesem Jahr nämlich nicht mehr folgen. Das sagt Hobby-Meteorologe Peter Noack, der Leipzigs Wetterdaten seit 1830 auswertet und bereits am 10. April in der LVZ einen nassen Sommer befürchtet hatte.

Voriger Artikel
Burschenschaftler grölen alle Strophen des Deutschlandliedes im Leipziger Hauptbahnhof
Nächster Artikel
Rassismusvorwurf gegen LVB-Mitarbeiter wird am Mittwoch im Leipziger Stadtrat diskutiert

Lässt sich von der aktuellen Hitzewelle nicht blenden: Hobby-Meteorologe Peter Noack aus dem Zentrum-Südost.

Quelle: Andreas Doering

"Kühler Sommer in Sicht" - so titelte die LVZ im Frühjahr. Im Text war zu lesen, dass auf außergewöhnlich niedrige März-Temperaturen wie in diesem Jahr oft Sommer folgten, die relativ wenige Tage mit mehr als 25 Grad Celsius zu bieten haben. Auch überdurchschnittlich viele Niederschläge sah der 77-Jährige, den LVZ-Lesern seit Langem als Wetterprophet bekannt, damals voraus.

Trotz der gegenwärtig hohen Temperaturen beharrt Noack auf seiner Prognose. "Die aktuelle Hitze ist nur eine kurze Episode des Sommers 2013, dauert drei bis fünf Tage", sagt er. Danach werde es aller Voraussicht nach wieder deutlich kühler, "mit Temperaturen um die 20 Grad Celsius".

Der Senior aus der Straße des 18. Oktober betont zudem, dass der Wetterverlauf der vergangenen Wochen seine April-Prognose voll bestätigt habe. "Im Mai fielen in Holzhausen 122 Millimeter pro Quadratmeter Regen", berichtet er. "Am Bayerischen Bahnhof waren es sogar 147 Millimeter. Im Juni fielen binnen sechs Tagen in Holzhausen 64, am Bayerischen Bahnhof 74 Millimeter. Das ist deutlich mehr als die durchschnittliche Monatsmenge." Auch der Temperaturverlauf sei wie prognostiziert ausgefallen. "Wir hatten im April zwei Sommertage mit Temperaturen über 25 Grad, im Mai einen und im Juni einschließlich heute drei Tage", so Noack gestern. "Normalerweise müssten es im Mai fünf und im Juni neun Tage sein."

Dass in Leipzig auch ganz andere Temperaturen herrschen können, besagen seine Aufzeichnungen aus dem Jahr 1947, wo ein sogenannter Steppensommer herrschte. "Damals wurden im Mai acht Sommertage, im Juni 15, im Juli 15, im August 14 und im September 14 Sommertage registriert, gepaart mit extremer Trockenheit." Deshalb hält Noack auch weiter an seiner Prognose fest. "Ich rechne damit, dass es noch weniger Sommertagen geben wird als in den vergangenen beiden Jahren", betont er. "Von Juni bis September wahrscheinlich insgesamt nur um die 30." Auch die Anzahl der sogenannten heißen Tage - also mit Temperaturen ab 30 Grad aufwärts - werde sich im Sommer auf fünf bis sechs Tage beschränken.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 19.06.2013

Andreas Tappert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr