Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Trotz Protesten: Abriss der historischen Brühl-Fassade hat begonnen

Trotz Protesten: Abriss der historischen Brühl-Fassade hat begonnen

Der Abriss der historischen Fassade des Brühlkaufhauses hat am Donnerstagmorgen begonnen. Innerhalb weniger Minuten waren die ersten großen Teile des Abschnitts zusammengefallen.

Leipzig. „Ende nächster Woche ist alles verschwunden“, sagte Abrissleiter Rico Gey gegenüber LVZ-Online.

Der letzte Abschnitt des Abbruchs erfordert zusätzliche Sicherungen, weil der Bagger sehr nahe an den Fußweg am Brühl und die Hainstraße gelangt. „Wir haben deshalb zusätzliche Posten aufgestellt, damit nichts passiert“, erklärte Gey. Seine Mitarbeiter an den schweren Geräten müssten jetzt besonders sorgsam vorgehen, damit keine großen Stücke auf die Straßen fallen oder Nachbarhäuser beschädigt werden.

Nur ein 15 Meter langer Abschnitt der Fassade wird verschont. Er soll in das geplante Parkhaus integriert werden. „Dieser Teil ist schon jetzt vom Rest fast abgeschnitten“, berichtet der Bauleiter. Deshalb sei es unwahrscheinlich, dass er durch die Arbeiten beschädigt werde.

 

Hitze mache den Abrissexperten nicht zu schaffen. „Der Baggerfahrer hat eine Klimaanlage in seiner Kabine“, so Gey. Mit einer Nebelkanone wird der Staub gebunden.

Bis zuletzt hatte eine Bürgerinitiative um den Erhalt gekämpft. "Im Rahmen des Leipziger Stadtfestes haben wir allein 2000 Unterschriften von interessierten Bürgern, aber auch Touristen aus aller Welt sammeln können", hatte Renato Bodenburg von der Initiative zu Wochenbeginn mitgeteilt.

php5e964cf3c4201006101358.jpg

Leipzig. Irritationen, Hoffnung, Schuldzuweisungen: Die Debatte um die Integration des historischen Fassadenstückes in den Neubau des Kaufhauses am Brühl ist neu entflammt. Renato Bodenburg von der Bürgerinitiative Kaufhaus Brühl kritisierte LVZ-Online gegenüber den Investor Management für Immobilien (Mfi) scharf.

Zur Bildergalerie

Am Stand der Ideenwerkstatt "Sägewerkatelier" hätten viele Passanten gestoppt und sich ganz gezielt über die Entwicklung am Brühl informiert. So sei der neue Pokalsieger LFC des Leipziger Frauenfußballs komplett für den Erhalt der Steinfassade gewesen. Bodenburg: "Dadurch, ebenso wie durch die bereits erfolgten Reaktionen wird ein deutliches Verhältnis sichtbar: Zehn Prozent sprechen sich für den alleinigen Erhalt der Blechfassade, 90 Prozent für die historische Steinfassade aus. Besonders erwähnenswert ist, dass die Besucher aus den westlichen Bundesländern ohne Zögern ihre Unterschrift erteilten, selbst die jüngere Generation jener Regionen äußerte absolutes Unverständnis über den geplanten Abriss." Dennoch rückte am Donnerstag der Abrissbagger an.

Wie berichtet, soll am Brühl ein neues Einkaufszentrum für mehr als 200 Millionen Euro entstehen. Dafür wird gegenwärtig das 1908 eröffnete Kaufhaus Brühl abgerissen. Die Stadt Leipzig hatte sich dafür eingesetzt, dass sowohl die stark beschädigte Steinfassade von 1908 als auch die darüber liegende, 1968 entstandene, kunstvolle Aluminium-Ummantelung erhalten wird. Beide Fassaden stehen unter Denkmalschutz.

Das damalige Regierungspräsidium entschied aber 2008 auf Antrag des Investors MfI anders. Es erteilte eine Abrissgenehmigung für den größten Teil der Steinfassade (außer einem 15 Meter breiten Streifen am Tröndlinring). Die Architekten des Einkaufszentrums legten vor Kurzem einen Entwurf vor, der die Integration des Reststücks der historischen Fassade in die neue vorsieht. Dazu tagen am Donnerstagabend im Rathaus Vertreter von Kommune, Denkmalschutz und Investor MfI.

ahr / jr /mro

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr