Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Trotz Schnee bisher nur wenige Unfälle in Leipzig
Leipzig Lokales Trotz Schnee bisher nur wenige Unfälle in Leipzig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:37 17.07.2015
Anzeige
Leipzig

In der Antonienstraße rutschte am Freitagmorgen ein Mopedfahrer aus und verletzte sich leicht. Der zweite Unfall ereignete sich in der Prager Straße. Eine 35 Jahre alte Autofahrerin geriet ins Schleudern und rutschte gegen ein geparktes Auto. Es entstand ein Schaden von rund 500 Euro. "Wir hoffen, dass es weiterhin so glimpflich abgeht", sagte Polizeisprecherin Maria Braunsdorf am Freitagmorgen gegenüber LVZ-Online.

Anders als in Leipzig hat der Schnee in weiten Teilen Sachsen-Anhalts für Verkehrsbehinderungen gesorgt und zahlreiche Unfälle verursacht. In vielen tiefer gelegenen Regionen war es der erste Schnee der Saison. Allein die Polizeidirektion Halle berichtete von 30 Unfällen, die sich zwischen 5 Uhr und 7 Uhr im Süden Sachsen-Anhalts ereigneten. Dabei wurde ein Mensch schwer verletzt.

Der Schnee wird in den nächsten Tagen als Gefahrenfaktor eine immer kleinere Rolle spielen, sagt Andrea Heidenreich vom Deutschen Wetterdienst. "Es wird wieder wärmer und eher nass-kalt. Sogar eine kleine Regenphase ist möglich. Weihnachten liegen die Tagestemperaturen bei null Grad. In der Nacht können sie allerdings knapp unter den Gefrierpunkt sinken", so die Expertin. Mit einer weißen Weihnacht sieht es also schlecht aus. Am Heiligen Abend könnte nur in höheren Lagen ab 500 Metern Schnee fallen.

Doch bevor es wärmer wird, müssen sich die Leipziger auf kältere Temperaturen einstellen. "Am Samstag sinken die Nachtwerte auf bis zu minus acht Grad", erklärt Heidenreich. Auch tagsüber wird das Thermometer kaum mehr als sieben Grad unter Null anzeigen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Beim Bau des neuen Einkaufszentrums Höfe am Brühl werden jetzt Nägel mit Köpfen gemacht. Im Januar beginnt der Abriss des historischen Kaufhauses, das unter der Blechbüchsen-Hülle steckt.

18.12.2009

Für den Bau der neuen Bundesstraße 6/West wird in den nächsten Tagen in Wahren der Güterring gekappt. Die Aktion ist notwendig, damit unter den Gleisen das letzte Teilstück der Bundesstraße errichtet werden kann.

17.12.2009

Neun beschneite Tannenbäume links und rechts der Bühne, ein bunt Geschmückter in der Mitte. Ein weiter Sternenhimmel blaut heilige Nacht. Die Drei aus dem Morgenland kommen mit dem Schlitten.

17.12.2009
Anzeige