Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Über 400 Einreichungen für Preis der Leipziger Buchmesse
Leipzig Lokales Über 400 Einreichungen für Preis der Leipziger Buchmesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 15.11.2017
Illustration Buchmesse Quelle: dpa
Leipzig

403 Titel aus 132 Verlagen konkurrieren im kommenden Jahr in drei Kategorien um den renommierten Preis der Leipziger Buchmesse. Die eingereichten Bücher spiegelten in hohem Maße wider, was die Gesellschaft bewege, teilte die Buchmesse am Mittwoch in Leipzig mit. Die siebenköpfige Jury des Preises werde die Werke nun bis Mitte Februar 2018 sichten. Der Preis der Leipziger Buchmesse wird seit 2005 jedes Jahr in den Kategorien Belletristik, Sachbuch/Essayistik und Übersetzung verliehen und ist mit insgesamt 60.000 Euro dotiert.

Viele Bücher zu historischen Themen

Die Juryvorsitzende Kristina Maidt-Zinke sagte, neben der Auseinandersetzung mit aktuellen politischen Strömungen seien unter den Einreichungen zahlreiche Bücher zu historischen Themen, „die jedoch die Brücke ins Heute schlagen“. Bemerkenswert sei zudem, dass in der Kategorie Übersetzung wieder zahlreiche, vor allem lyrische Werke aus dem Chinesischen eingereicht worden seien.

Preis wird in drei Kategorien verliehen

Im vergangenen Jahr war der Übersetzerpreis an Eva Lüdi Kong gegangen, die das Monumentalwerk „Die Reise in den Westen“ aus dem Chinesischen übertragen hatte. Den Belletristik-Preis gewann Natascha Wodin für ihr Buch „Sie kam aus Mariupol“. Den Preis in der Kategorie Sachbuch/Essayistik erhielt Barbara Stollberg-Rilinger für ihre Biografie über die Habsburger-Kaiserin Maria Theresia.

Die Leipziger Buchmesse findet von 15. bis 18. März 2018 statt. Schwerpunktland ist Rumänien.

lvz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Auszeichnung für Orgellehrer - Professor des Jahres lehrt in Leipzig

Ein Orgelprofessor aus Leipzig setzte sich gegen 2000 andere Hochschullehrer durch. Er wurde besonders für seine praxisorientierte Lehre gelobt.

15.11.2017

Wer derzeit mit dem Auto durch Leipzig fährt, wird vielerorts umgeleitet und steht dann im Stau. Einige Baustellen wie Brückenneubauten und Gleissanierungen werden bald abgeschlossen. Andere Umleitungen kommen jedoch hinzu.

15.11.2017

Mehr als 2000 Unterschriften hat das Bündnis „Leipzig kohlefrei“ für einen Kohleausstieg der Kommune ab 2018 gesammelt. Am Mittwoch übergab die Initiative die Petition an Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD).

15.11.2017