Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Überraschende Niederkunft in der Leipziger S-Bahn – Mitreisende waren Geburtshelfer
Leipzig Lokales Überraschende Niederkunft in der Leipziger S-Bahn – Mitreisende waren Geburtshelfer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:08 08.08.2013
Archivfoto Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige

Eine Zugbegleiterin sperrte den Wagen mit der jungen Frau sofort ab und ließ per Durchsage nach Hebammen suchen. Zwei Mitreisende erklärten sich spontan bereit, der Mutter beizustehen. Gegen 5.30 Uhr erblickte das kleine Mädchen dann im Zug das Licht der Welt.

In der Zwischenzeit hatte der Lok-Führer auch den Notarzt verständigt, der Mutter und Kind wenige Minuten nach der Geburt am Bahnhof in Halle in Empfang nehmen konnte. Beide wurden anschließend in ein nahes Krankenhaus gebracht, hieß es.  

Frank Klinghöfer, Chef der zuständigen DB-Regio Südost, wünschte Baby und Mutter am Donnerstagnachmittag alles erdenklich Gute: „Wir sind tief bewegt über dies Wunder, das sich heute Morgen in unserer S-Bahn ereignet hat“, so Klinghöfer, der auch gleich das erste Geburtsgeschenk in der Tasche hatte: „Aufghrund der außergewöhnlichen Umstände haben wir uns spontan dazu entschlossen, dem Kind eine lebenslange Freifahrtkarte in den Nahverkehrszügen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen zu schenken“, so der DB Regio-Chef.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nach einem Rohrbruch im Stadtteil Neulindenau ist die Plautstraße voll gesperrt. Wie die Kommunalen Wasserwerke (KWL) am Donnerstag mitteilten, musste zwischen Bienerstraße und Reineckestraße eine Baustelle errichtet werden, um den Schaden an der Trinkwasserleitung reparieren zu können.

08.08.2013

Im Zuge der Preiserhöhungen im öffentlichen Nahverkehr ist auch die Schülermobilcard der Leipziger Verkehrsbetriebe teurer geworden. Statt 199 Euro zahlen Eltern für das kommende Schuljahr 208 Euro, ein Preisaufschlag von knapp 4,5 Prozent.

08.08.2013

Sommer, Sonne, schweißgebadet: Für Bus-Fahrgäste der Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) waren die vergangenen Tage eine echte Herausforderung. Bei Extrem-Temperaturen von über 35 Grad zerflossen sie geradezu.

07.08.2013
Anzeige