Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Überschwemmung der B 6 stellt Experten vor Rätsel
Leipzig Lokales Überschwemmung der B 6 stellt Experten vor Rätsel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:01 26.09.2018
Die Laien staunen, die Experten wundern sich: Die B 6 ist wieder dicht. Quelle: André Kempner
Leipzig

Leipzigs Autofahrer werden noch lange mit Überschwemmungen auf der Bundesstraße 6 im Bereich der Travniker Straße leben müssen. Denn die Experten des städtischen Verkehrs- und Tiefbauamtes suchen derzeit immer noch nach einer Ursache dafür, dass sich auf der relativ neuen Straße das Wasser staut. „Die Straße einschließlich der Straßenentwässerungsanlagen wurden gemäß dem gültigen Regelwerk dimensioniert und errichtet“, betonte gestern Amtsleiter Michael Jana auf LVZ-Anfrage. „Da diese Überflutungen trotzdem auftreten, wurde und wird von uns eine Ursachenermittlung durchgeführt. Zudem werden die Anlagen der Straßenentwässerung in einem engen Turnus kontrolliert und gereinigt.“

„Tiefpunkt war alternativlos“

Die Probleme der Entwässerung der Travniker Straße im Bereich der Eisenbahnunterführung sind der Behörde bereits seit Jahren bekannt. Denn bei Starkregen wird dort fast regelmäßig die Fahrbahn überflutet (die LVZ berichtete). Bei dem überfluteten Bereich handelt es sich um einen Tiefpunkt, dem von beiden seitlichen Rampen der Travniker Straße das Oberflächenwasser zufließt. „Dieser Tiefpunkt unterhalb der S-Bahngleise war in dieser Trasse alternativlos“, so der Amtsleiter.

Verkehrsschild soll Autofahrer warnen

Um die Ursachen für die Überflutungen – und die damit häufig verbundene Sperrung der Bundesstraße in diesem Bereich – aufzuklären, hat das Verkehrs- und Tiefbauamt eine Kanal-TV-Untersuchung veranlasst. „Dabei wurde festgestellt, dass die Straßenentwässerungsanlagen sich in einem baulich guten Zustand befinden und keine Abflusshindernisse aufwiesen“, so Jana. „Die Ursachenermittlung wird deshalb fortgeführt.“ Da die Entwässerungsanlagen der Travniker Straße sehr komplex sind, hätten die Ermittlungen aber noch nicht abgeschlossen werden können. Für Autofahrer wurden Warnschilder aufgestellt, damit sie sich auf die Situation einstellen können. Wie berichtet musste der Bereich zwischen Luise-Otto-Peters-Allee und Linkelstraße auch am vergangenen Wochenende wieder voll gesperrt werden. Nach am Montag pumpten Reinigungskräfte dort Wasser ab.

Von Andreas Tappert

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales So kommen Reisende ans Ziel - Hauptbahnhof Leipzig ist ab heute gesperrt

Ab Mittwoch geht am Leipziger Hauptbahnhof nichts mehr. Vom 26. September um 8 Uhr bis zum 30. September 8 Uhr ist der Bahnknoten gesperrt. LVZ.de gibt einen Überblick, wie Reisende trotzdem ans Ziel kommen.

26.09.2018
Lokales Offener Brief an Bildungsministerin - Leipziger Stura fordert Neuausrichtung des Bafög

Steigende Mieten, steigende Kosten, andere Lebensmodelle – das bestehende Bafög-System werde der Lebensrealität vieler Studenten nicht mehr gerecht. Der Stura der Uni Leipzig hat sich nun an Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) gewandt.

02.10.2018

Zum neuen Jahr soll die LKW-Maut geändert werden. Das kann teuer für Städte und Gemeinden werden. Allein Leipzig drohen Mehrkosten von bis zu 600.000 Euro bis 2022.

25.09.2018