Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ultimatum für buntes Pflaster verlängert: Plagwitzer Kunsttanke gibt Atelier trotzdem auf
Leipzig Lokales Ultimatum für buntes Pflaster verlängert: Plagwitzer Kunsttanke gibt Atelier trotzdem auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:59 23.08.2013
Ute Richnow und Andreas Dorn. Quelle: André Kempner

So hat es jetzt das zuständige Verkehrs- und Tiefbauamt festgelegt - nach einigem Hin und Her mit den Atelier-Inhabern Ute Richnow und Andreas Dorn, die die Steine im März bemalt hatten und sich seither den Diktaten der Stadt nicht beugen wollten (die LVZ berichtete).

"Wir werden die Farbe nach wie vor nicht entfernen", beharrt Richnow. Das jüngste, direkte Gespräch mit der Behörde zur Sache sei wenig ergiebig gewesen. "Unsere konkreten Fragen wurden nicht beantwortet", sagt die Künstlerin. "Bis heute wissen wir nicht, warum unser nachträglich gestellter Antrag auf Genehmigung der Aktion abgewiesen wurde." Auf Anfrage dazu lässt Amtsleiterin Edeltraut Höfer ausrichten: "Es gab am 13. Juni ein Gespräch mit den Betreibern der Kunsttanke, indem die Rechtsgrundlage erläutert und am Ende eine Vereinbarung einvernehmlich getroffen wurde." Besagte Abmachung läuft eben auf den Stichtag in knapp zwei Monaten hinaus.

Derweil macht sich bei dem Künstler-Duo Ernüchterung breit. Zudem ist der Entschluss gereift, das Atelier Ende September aufzugeben. Vor allem aus finanziellen Gründen. "Die Kunsttanke wird weiter ziehen, das Team wird aber weiter wirken", verspricht Ute Richnow. Auch in Leipzig.

Die finale Performance "Pusteblume" findet am 21. September, 15 Uhr, vor dem Atelier in der Merseburger Straße 48 statt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 24.08.2013

Felix Kretz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ihre Unterlagen für die kommende Bundestagswahl erhalten Leipziger Wähler zwischen dem 28. und 31 August 2013 per Post zugeschickt. Die sogenannten Wahlberechtigungskarten enthalten alle nötigen Informationen zur Stimmabgabe, teilte das Wahlamt am Freitag mit.

23.08.2013

Bahnkunden müssen sich in der Nacht zum Sonntag am Leipziger Hauptbahnhof auf Einschränkungen einstellen. Von 22 Uhr bis 6.30 Uhr gebe es Schienenersatzverkehr sowie Änderungen im Fahrplan, teilte die Deutsche Bahn am Freitag mit.

23.08.2013

Die bunte Schuhparade vor der Markkleeberger Dachgeschosswohnung verrät: Hier wohnen drei kleine und zwei große Menschen. Die Fritschkas. Sobald sich die Tür öffnet, offenbart sich quirliges Treiben.

19.05.2015
Anzeige