Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Um Lärm zu reduzieren: Deutsche Bahn testet innovative Technik in und um Leipzig

Um Lärm zu reduzieren: Deutsche Bahn testet innovative Technik in und um Leipzig

Die Deutsche Bahn erprobt in Leipzig auf verschiedenen Streckenabschnitten moderne Techniken, um den Schienenlärm zu minimieren. Seit März wurden Dämpfer an den Gleisen angebracht - zum Beispiel am Bahnhof Leipzig-Wahren.

Leipzig. „Der Güterverkehr ist leiser geworden. Es scheppert nicht mehr ganz so doll", sagte Anwohner Maik Würth gegenüber LVZ-Online.

Sogenannte Schienenstegdämpfer prüft die Bahn im nördlichen Leipziger Güterring. Das heißt konkret: auf addiert fünf Kilometern Strecke neben dem Bahnhof Wahren auch am Wahrener Viadukt, zwischen Mockau und Thekla und von Schönefeld nach Engelsdorf. In Schkeuditz kommen die Absorber entlang der Oststraße und im Ortsteil Papitz zum Einsatz. Die Dämpfer bestehen aus Stahl und Kunststoff und nehmen die Schwingungsenergie der Gleise auf und wandeln sie in Wärmeenergie um.

Ein Spezialschaum wird an den Schienen auf der Waldbahn eingesetzt, der sich direkt mit den Gleisen verklebt. Das betrifft in Markkleeberg die Strecke zwischen Equipagenweg und Rathausstraße sowie in Großzschocher entlang der Küchenholzallee. Bis zum Sommer sollen alle Arbeiten abgeschlossen sein.

Die Bahn hofft, den Lärm an den Teststrecken so um drei bis vier Dezibel reduzieren zu können. Falls dies klappt, würde sich das Lärmempfinden der Anwohner um 50 Prozent verringern, sagte DB-Pressesprecher Jörg Bönisch. Um den Effekt ermitteln zu können, werden vor und nach den Arbeiten Messungen durchgeführt.

Die Bahn investiert für diese Versuche auf einer Strecke von insgesamt acht Kilometer sechs Millionen Euro, deutschlandweit sind es 100 Millionen, die in über 100 Projekte fließen. Das Geld stammt aus dem Konjunkturpaket II der Bundesregierung.

„Wir müssen in effektiven Lärmschutz investieren", sagte Jan Mücke (FDP), Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium. Der Grund? Der Güterverkehr auf der Schiene werde zunehmen - bis zum Jahr 2025 bundesweit um geschätzte 70 Prozent. Und in der Stadt habe es über die Jahre massive Beschwerden von Bürgern gegeben. Auch Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) erinnerte an die Bürgerinitiative. Die Sorgen der Menschen hätten die Verantwortlichen ernst zu nehmen. Gerade weil Leipzig „die besten Verbindungen braucht", die aber gleichzeitig auch eine „Belastung für die Bürger" wären.

Michael Dick

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr