Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unerwarteter Andrang beim Besuch des Oberbürgermeisters in Schönefeld

Unerwarteter Andrang beim Besuch des Oberbürgermeisters in Schönefeld

Schließung der 71. Grundschule, Lärmschutz in der Bautzner Straße, Nahversorgungsprobleme, Schmutz und Winterdienst - in der Sprechstunde des Oberbürgermeisters zeigten die Schönefelder die Wunden des Stadtteils auf.

Leipzig. Wenn der Oberbürgermeister zur Sprechstunde lädt, ist das "Wartezimmer" meistens voll. Am Dienstag musste sogar spontan ein neuer Saal her. Rund 70 Interessierte wollten in den Räumen des Bürgervereins Schönefeld (Vorsitzende Heidi Uhlisch, Stellvertreter Michael Reinhardt) in der Ossietzkystraße Burkhard Jung (SPD) erklären, wo ihnen der Schuh drückt. Gut, dass nebenan gleich ein Wirtshaus ist, da hatten dann alle Platz. Soviel vorweg: "Es wird vielleicht nicht alles und wohl auch nicht für jeden zufriedenstellend beantwortet werden können", meinte Jung. Zur Verstärkung brachte er noch einige Verantwortliche aus verschiedenen Ämtern mit, die ihm mit Detailwissen assistieren sollten.

"Wie hätten Sie sich als Elternteil oder Lehrer gefühlt, wenn Sie erst aus der Presse erfahren, dass die Schule Ihrer Kinder geschlossenen werden soll?", wollte eine Mutter bezüglich der Schließung der 71. Grundschule wissen und las einen offenen Brief vor. Den Verantwortlichen der Stadt wurde vorgeworfen, dass es zu keinem Dialog mit den Eltern gekommen und dass nicht berücksichtigt worden sei, dass der Schulweg für die Kinder nun risikoreicher werde. Außerdem luden sie zu einer Besichtigung ein. Jung versprach, dass es auf jeden Fall noch zu einem Gespräch zwischen dem Schulverwaltungsamt und Elternvertretern kommen werde. Dass niemand über die Schließung informiert wurde, konnte er sich nicht erklären, da der Rektor von den Plänen gewusst habe.

Ein anderer Bürger forderte, die Bautzner Straße zu einer Tempo-30-Zone zu erklären. "Man will möglichst eng angebunden sein, aber keinen Lärm haben, deshalb muss man Kompromisse finden", sagte Jung.

Ein weiteres Problem in Schönefeld sei das der Nahversorgung. Eigentlich sollte ein Aldi-Markt in der Ossietzkystraße gebaut werden. "Stadtentwicklungs- und Stadtplanungsamt versuchen, nicht an jeder Ecke ein großes Center entstehen zu lassen. Es ist uns ein großes Anliegen, die Straßen im Viertel wieder zu beleben und mehr Einzelhandel anzulocken", so Jung. Wenn mehr Leben in den Straßen sei, könne man so verschiedenen Kernthemen begegnen: Kriminalität, Schmutz und mangelnden Einkaufsmöglichkeiten. Weniger leer stehende Gebäude bedeuten auch geringere Rückzugsmöglichkeiten für die Drogenszene, erklärte das Stadtoberhaupt.

Auch der Winterdienst lässt die Schönefelder nicht kalt: Ein Bürger verlangte bessere Kontrollen der Anlieger und Unterstützung durch die Bundeswehr: "Wir haben hier keine Katastrophe", meinte Jung. Deshalb sei ein solcher Einsatz nicht möglich. Außerdem habe sich gezeigt, dass die meisten Anlieger ihren Räumpflichten nachkommen würden. "Es gehe nicht darum, abzukassieren - damit erreicht man keine Einsicht. Wir versuchen die Leute zunächst zu überzeugen, wenn dies allerdings auf Widerstand stößt, gibt es ein Bußgeld", hieß es.

Was das Freibad anbelangt, konnte Jung beruhigen: Es wird nicht geschlossen.

Mfröh

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr