Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Unfälle durch marodes Parkett: Kritik am Zustand der Sporthalle im Leipziger Musikviertel
Leipzig Lokales Unfälle durch marodes Parkett: Kritik am Zustand der Sporthalle im Leipziger Musikviertel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:12 15.04.2010
Anzeige
Leipzig

Die Sicherheit der dort trainierenden Sportler und Schüler ist durch die Mängel akut gefährdet, sagt die Leipziger CDU und fordert die Stadtspitze zum Handeln auf. Erst kürzlich verletzte sich ein Schüler dort durch einen Splitter aus dem Holzparkett am Bein. Von Seiten der Kommune ist derzeit jedoch nicht geplant, etwas an der Situation zu ändern.

„Die Dreifelderhalle benötigt dringend eine Sanierung“, meint CDU-Stadtrat Karsten Albrecht. Er wurde über den Unfall informiert und konnte sich bei einer Begehung selbst ein Bild von dem 1972 erbauten Gebäude an der alten Thomasschule im Musikviertel machen. Neben dem abgenutzten, notdürftig geflickten Parkett bemängelt Albrecht vor allem undichte Stellen im Wellblech-Dach und den schlechten Zustand der Sanitäreinrichtungen. „Weil die Fenster in den Duschräumen zugeschraubt sind, kann nicht gelüftet werden. Deshalb bildet sich Schimmel“, berichtet der CDU-Politiker, der als Haustechniker tätig ist. Prallschutzwände fehlen in der mit Graffitis besprühten Halle ebenso wie eine Brandmeldeanlage und eine Wärmedämmung.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_1594]

„Müssen im Unterricht improvisieren“

Die Thomasschule als Hauptnutzer der Halle sieht ebenfalls dringenden Handlungsbedarf. „Der Zustand ist katastrophal“, schimpft eine Sportlehrerin im Gespräch mit LVZ-Online. Auf dem beschädigten Parkett komme es regelmäßig zu Stürzen, Sportgeräte seien teilweise beschädigt oder nicht vollständig. „Häufig müssen wir im Unterricht improvisieren“, so die Pädagogin.

Erst im März wurde ein Mittelschüler der Petrischule, welche die Halle ebenso wie die TÜV-Mittelschule und zahlreiche Vereine nutzt, im Unterricht verletzt. Er musste wegen eines Holzsplitters im Oberschenkel ärztlich behandelt werden. „Solche Unfälle sind bereits öfters passiert“, erzählt Hallenwart Andreas Heinecke. Das Parkett werde nur noch notdürftig repariert. Für eine Erneuerung stehe kein Geld zur Verfügung, bestätigt der stellvertretende Schulleiter der Thomasschule Detlef Müller.

Kein Geld für eine Sanierung 2010 vorhanden

„Ich kenne die Ursache für den Unfall nicht“, sagt Thomas Kuhnert vom Leipziger Schulverwaltungsamt, dem Träger der Halle. Falls es aufgrund von Mängeln in der Halle dazu gekommen sei, würden diese jedoch umgehend beseitigt, so der Leiter der Abteilung Schulplanung und Schulbau. Der Zustand der Einrichtung sei in der Tat keineswegs optimal. „Durch Instandhaltungsmaßnahmen wird versucht, die Betriebsfähigkeit der Halle aufrechtzuerhalten“, so Kuhnert. Eine grundlegende Modernisierung im Jahr 2010 sei jedoch nicht im Haushalt vorgesehen.

Für CDU-Politiker Albrecht ist dies nicht hinnehmbar. Er fordert eine Lösung noch in diesem Jahr und sieht die Stadtverwaltung im Zugzwang, die Sicherheitsmängel zu beseitigen. Eine Antwort erwartet er sich am kommenden Mittwoch. Dann wird sich der Stadtrat mit einer CDU-Anfrage zu diesem Thema beschäftigen.

Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Journalist Stephan Schulz ist am Freitag mit seinem Buch „What a Wonderful World: Als Louis Armstrong durch den Osten tourte" in der Aula der Mittelschule Portitz (Außenstelle Mockau) zu Gast.

15.04.2010

Wer das Leipziger Stadtarchiv besuchen will, sollte sich beeilen. Denn der Lesesaal der Einrichtung bleibt in der Woche vom 19. bis zum 23. April geschlossen. Grund sind Reinigungsarbeiten, wie die Stadtverwaltung mitteilte.

15.04.2010

Die Leipziger Messe ist für den Ernstfall gerüstet: Bereits sieben Wochen vor dem Start der Fachmesse Interschutz haben die Veranstalter auf dem Flughafen Leipzig/Halle am Mittwoch neueste Rettungstechnik vorgestellt.

14.04.2010
Anzeige