Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Unfälle und Anschläge mit gefährlichen Stoffen: Leipzigs Feuerwehr bildet Task Force
Leipzig Lokales Unfälle und Anschläge mit gefährlichen Stoffen: Leipzigs Feuerwehr bildet Task Force
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:39 12.09.2014
Die Leipziger Feuerwehr bekommt eine Spezialtruppe. ( Quelle: Archiv)
Anzeige
Leipzig/Bonn

Die Spezialtruppe kommt bei Unfällen oder Anschlägen mit atomaren, biologischen und chemischen Stoffen zum Einsatz. Leipzig setzte sich als bundesweit siebter Standort gegen Braunschweig durch.

„Wir hatten das bessere Konzept“, freute sich am Freitag Peter Heitmann, stellvertretender Leiter der Branddirektion. Er führte gleich mehrere Gründe für die Entscheidung zugunsten Leipzigs an. Die Stadt sei mit ihren Universitäten und Laboren naturwissenschaftlich geprägt. Das Know How der hier tätigen Wissenschaftler sei unverzichtbar für die Arbeit der ATF.

Entscheidend ist laut Heitmann vor allem aber die Infrastruktur und die geografische Lage gewesen. Die Task Force werde in einem Radius von bis zu 250 Kilometern tätig. Leipzig mit seinen Autobahnanschlüssen, dem Netz der Deutschen Bahn und dem Flughafen habe in diesem Punkt Braunschweig abgehängt. Die Sachsenmetropole schließt die Lücke zwischen München und Berlin, wo der Bund neben Hamburg, Köln, Dortmund und Mannheim, weitere Einheiten gebildet hat.

Bis Ende vergangenen Jahres war auch Heyrothsberge bei Magdeburg ein Standort. Das Innenministerium in Sachsen-Anhalt hob dann aber die Hände. Das Personal reichte nicht mehr aus. „Es musste rund um die Uhr ein entsprechend vorgebildeter Wissenschaftler für Einsätze zur Verfügung stehen“, berichtete Ministeriumssprecherin Anke Reppin. Das sei nicht mehr zu gewährleisten gewesen.

Laut Heitmann sollen in Leipzig 24 Brandschützer der neuen Gruppe angehören. Zusätzliches Personal werde dafür aber nicht eingestellt. Die Arbeit solle mit den bestehenden Kräften neben den täglichen Aufgaben gestemmt werden. Heitmann will dafür seine Kollegen der Berufsfeuerwehr und der Freiwilligen Feuerwehren Ost, Grünau und Holzhausen mit einer Reihe junger Akademiker begeistern.

Der Bund stellt 1,2 Millionen Euro für Technik zur Verfügung. Leipzigs Brandschützer erhalten einen Einsatzleitwagen, zwei Erkundungsfahrzeuge und einen mobilen Container mit weiterer Ausrüstung. „Außerdem überweist das Bundesamt pro Jahr 71.000 Euro für die Kompensation der personellen Anstrengungen“, sagte Roman Trebbe, Koordinator der sieben deutschen Task Forces.

Die Experten kommen pro Jahr auf 160 bis 180 Einsätze. Unfälle und Brände gehören in der Mehrzahl dazu. Bei Großveranstaltungen mit einem erhöhten Anschlagsrisiko wird die Task Force ebenfalls zur Sicherheit hinzugerufen. Der G-8-Gipfel in Heiligendamm gehörte ebenso wie der Papstbesuch in Thüringen dazu. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 unterstützte in Leipzig bereits Heitmann mit seinen Männern die Spezialkräfte. Auf dem Stadiondach hatten sie damals ein Messgerät montiert, das bei einem möglich Gasanschlag sofort Daten geliefert hätte.

Matthias Roth

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Streit um die Arbeitszeiten und Personalnot bei der Leipziger Feuerwehr hat vor Gericht eine neue Dimension bekommen. Das Verwaltungsgericht entschied zwei Anträge zugunsten von Beamten, die in der Leitstelle der Branddirektion arbeiten.

12.09.2014

Der zwei Tage alte und 8,2 Kilogramm schwere Tapirnachwuchs von Mutter Laila und Papa Copasih ist am Freitag erstmals im Leipziger Zoo umher spaziert. Vorsichtig erkundete er das Außengehege im Gondwanaland.

12.09.2014

„Steh auf! Nie wieder Judenhass!“ – unter diesem Motto findet am Sonntag eine Großkundgebung am Brandenburger Tor statt. Zahlreiche Initiativen, die katholische und evangelische Kirche sowie Prominenz aus der Politik unterstützen die Demonstration.

12.09.2014
Anzeige