Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Uni-Klinikum Leipzig: Brachfläche statt Bettenhaus
Leipzig Lokales Uni-Klinikum Leipzig: Brachfläche statt Bettenhaus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 02.09.2013
Leipzig

Denn auf dem Terrain plant das Uni-Klinikum - wie berichtet - einen Neubau, der vorbehaltlich einer gesicherten Finanzierung schon 2014 in Angriff genommen werden könnte. In den letzten Monaten unterlag das 1984 fertiggestellte und seit 2009 nicht mehr genutzte Bettenhaus einem Schrumpfprozess. Per Kran wurden die Wände der zwölf Stockwerke systematisch abgetragen, vor Ort zerstückelt und die Betontrümmer in Containern abtransportiert. Zugleich ging es den monolithischen Kernen, also den tragenden Elementen, an den Kragen. Beim Beseitigen der unteren Etagen kam dann Spezialgerät, sogenannte Langarmbagger, zum Einsatz.

Beendet ist die Flurbereinigung aber noch nicht, direkt am Zentrum für Frauen- und Kindermedizin sind beispielsweise noch Reste des einstigen Gebäudekolosses zu beseitigen, für den 1977 der Grundstein gelegt worden war. Nach der Vollendung konnten im Bettenhaus zeitgleich bis zu 800 Patienten medizinisch versorgt werden. Auch das damals mit errichtete Verbindungsgebäude zur Chirurgie ist mittlerweile weggerissen. Überlebt hat nur sein Glasmosaik. Es wurde zur späteren Wiederverwendung demontiert und eingelagert.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.09.2013

Mario Beck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ruhig und langsam ließ Rosmarie Matthes ihre Bewegungen fließen. Leicht in die Knie gebeugt, atmete die 69-Jährige tief ein und aus. Dazu die leisen Worte von Entspannungspädagogin Anke Martini: "Wir lassen alle Muskeln locker, kreisen langsam die Arme und versuchen dabei so viel Qi wie möglich zu fassen.

02.09.2013

Nach den Sommerferien stehen sie immer im Fokus: Leipzigs Schulgebäude. Der Zustand der kommunalen Immobilien, in denen laut Experten ein Investitionsstau von 600 Millionen Euro herrscht, ist überwiegend besorgniserregend.

02.09.2013

Lautstark auf eine leise Krankheit aufmerksam machen, an der in Deutschland vier Millionen Menschen leiden: Beim 2. Patientenkongress zum Thema Depression gestern im Gewandhaus wurde dafür kräftig die Trommel gerührt.

02.09.2013
Anzeige