Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Uni-Medizin: Hightech-System für Blut-Analysen installiert
Leipzig Lokales Uni-Medizin: Hightech-System für Blut-Analysen installiert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:00 29.08.2013
Schnellere Blutanalysen: Tim Drogies und Ramona Worms am neuen Gerätesystem der Uni-Medizin. Quelle: UKL

Es löst die seit 13 Jahren im Einsatz befindliche Technik ab und liefert weit präzisere Ergebnisse als diese.

"Die Qualität der hämatologischen Basisdiagnostik verbessert sich. Beispielsweise lassen sich unterschiedliche Zelltypen noch genauer charakterisieren", meinte Thiery. Das zahle sich etwa bei der Behandlung von Patienten mit schweren Gerinnungsstörungen aus, weil die exakte Bestimmung der Blutplättchen-Anzahl wichtig für die Therapie sei. Weiterer Vorteil der neuen Anlage ist ihre Schnelligkeit, denn in Spitzenzeiten müssen im Institut pro Tag bis zu 1000 Proben eingehend untersucht und die Ergebnisse an die verschiedenen UKL-Stationen geliefert werden.

Zum Zeitgewinn trage auch bei, dass sich dank des Systems nun mikroskopische Differenzial-Blutbilder digital erstellen und auswerten lassen, sagte Tim Drogies, der als Facharzt am Institut arbeitet. Die Bilddaten können dann umgehend auch Kollegen in den klinischen Bereichen zur Verfügung gestellt werden. Ein solcher Austausch findet nach UKL-Angaben bereits mit der Abteilung für pädiatrische Onkologie, Hämatologie und Hämostaseologie statt. "Wir sehen die Zellbilder auf unseren Monitoren und können sie zusammen mit den Kollegen im Labor beurteilen", erklärte der Leiter der Kinderonkologie, Professor Holger Christiansen. Damit verbunden sei eine effektivere Diagnostik. Ebenso lasse sich der Therapieverlauf besser beobachten.

Installiert wurde die Anlage bei laufendem Institutsbetrieb und schrittweise aktiviert.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.08.2013

Mario Beck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Leipziger Stadtforum - ein Zusammenschluss von Bürgervereinen und anderen Initiativen - plädiert für einen Abbruch des Wettbewerbsverfahrens für ein Freiheits- und Einheitsdenkmal auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz.

29.08.2013

Eine grüne Oase zwischen Häusern - Kräuter- und Bauerngarten, Obstwiese, Wäldchen, Teich sowie ein Gartenhäuschen mit Terrasse. Der Stadtgarten Connewitz bietet dies seit mittlerweile 20 Jahren.

29.08.2013

Dicke Luft zwischen der Landesdirektion und der Stadt Leipzig: Die Rechtsaufsichtsbehörde droht der Kommune ernste Konsequenzen für den Fall an, dass die Ratsversammlung am 18. September die 14 offenen Stromkonzessionsverträge nicht mit der Envia Mitteldeutsche Energie AG, sondern mit den Stadtwerken Leipzig (SWL) abschließt.

28.08.2013
Anzeige