Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unister verzichtet auf Firmenzentrale – Baugrundstück in Leipziger City verkauft

Areal an Goethestraße „gewinnbringend“ veräußert Unister verzichtet auf Firmenzentrale – Baugrundstück in Leipziger City verkauft

Das Internet-Unternehmen Unister will nun doch keine eigene Firmenzentrale in der Leipziger Innenstadt errichten. Ein dafür vorgesehenes Baugrundstück an der Ecke Goethestraße/Brühl wurde soeben „gewinnbringend“ verkauft, teilte Sprecher Dirk Rogl auf Anfrage der Leipziger Volkszeitung mit.

Im März 2015 kamen die Arbeiten an dem Grundstück, das Unister am vergangenen Freitag veräußert hat, zum Erliegen. Laut Unternehmenssprecher Dirk Rogl wurden die Tiefbauarbeiten seinerzeit bereits abgeschlossen.
 

Quelle: André Kempner

Leipzig.  Das Internet-Unternehmen Unister will nun doch keine eigene Firmenzentrale in der Leipziger Innenstadt errichten. Ein dafür vorgesehenes Baugrundstück an der Ecke Goethestraße/Brühl wurde soeben „gewinnbringend“ verkauft, teilte Sprecher Dirk Rogl auf Anfrage der Leipziger Volkszeitung mit. Wer das 2780 Quadratmeter große Areal erworben hat, werde auf Wunsch des Käufers derzeit nicht veröffentlicht. Auch zum Kaufpreis könne keine Auskunft erteilt werden, weil dazu Stillschweigen zwischen den Vertragsparteien vereinbart worden sei.

Unister hatte seit dem Jahr 2009 Pläne vorangetrieben, auf dem Grundstück eine Firmenzentrale mit Platz für bis zu 1400 Mitarbeiter zu errichten. Anfangs gab es einen heftigen Streit um das Baurecht, weil die Stadt Leipzig im Zuge der Goethestraße kein Gebäude mit einer Höhe von 46 Metern genehmigen wollte. Das damals stark wachsende Unternehmen drohte sogar mit einer Verlagerung von Unternehmensbereichen. Schließlich schaltete sich Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) ein, wurden ein Kompromiss erzielt und im Jahr 2010 das Baurecht erteilt.

Aus unterschiedlichen Gründen ging es vor Ort aber häufig gar nicht oder nur schleppend voran. Inzwischen sei Unister-Gründer Thomas Wagner zu der Ansicht gelangt, dass für ein künftiges Wachstum schnelle und wendige Einheiten günstiger sind, erläuterte Sprecher Rogl. Das Wachstums-Thema genieße nun wieder „absoluten Vorrang“, zumal der „Prozess der strategischen Partnersuche“ noch andauere.

Vergangenen Freitag habe es daher einen Notartermin gegeben, bei dem die Unister-Tochter Opernpark Center GmbH das Grundstück veräußert habe. Das Baurecht auf dem Areal bestehe weiterhin fort, erläuterte Rogl weiter. Dieser Aspekt sei dem Erwerber sehr wichtig gewesen. Unister habe erst jüngst weitere Flächen im Timonhaus am Leipziger Neumarkt 20 anmieten können. Wegen des Umzugs eines Service-Centers an diese Adresse, wurde soeben auch das bisherige Reisebüro am Leipziger Barfußgässchen geschlossen.

Laut Rogl beschäftigt Unister aktuell rund 1350 Mitarbeiter, davon etwa 1150 in Leipzig. Hauptsitz des Unternehmens blieben die Häuser im Barfußgässchen 11 und 12. Die Tochter Unister Travel hat ihren Sitz in der angrenzenden Immobilie am Dittrichring 18-20. Auch die Mehrheit der Service Center mit ihren mehr als 400 Mitarbeitern sei zentral in der Leipziger Innenstadt angesiedelt.

Von Jens Rometsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr