Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Universitätsklinikum Leipzig informiert in Vortrag über Hygiene
Leipzig Lokales Universitätsklinikum Leipzig informiert in Vortrag über Hygiene
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:35 21.01.2016
In der öffentlichen Vortragsreihe „Medizin für Jedermann“ des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) geht es am 3. Februar um das Thema Hygiene (Symbolbild). Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

In der öffentlichen Vortragsreihe „Medizin für Jedermann“ des Universitätsklinikums Leipzig (UKL) geht es am 3. Februar um das Thema Hygiene. Iris Chaberny, Direktorin des Instituts für Hygiene/Krankenhaushygiene, wird dabei unter anderem auf das moderne Wohnumfeld eingehen. Dort lauern aufgrund der starken Dämmung in vielen Häusern oft Schimmelpilze, die einen Einfluss auf die Gesundheit haben können.

Außerdem wird die Institutsdirektorin darauf eingehen, was Krankenhauspatienten schon im Vorfall eines Aufenthalts unternehmen können, um beispielsweise Infektionen zu vermeiden. Dabei soll es um Impfungen oder die so genannten Krankenhaus-Keime MRSA gehen. Im Anschluss an den Vortrag wird Iris Chaberny für persönliche Fragen zur Verfügung stehen. Die Veranstaltung beginnt am 3. Februar um 18.15 Uhr in der Liebigstraße 20 im Hörsaal in Haus 4.

Am 13. April findet die nächste Veranstaltung der Vortragsreihe statt, dann zum Thema „Schlüsselloch-Operationen am Magen-Darm-Trakt.“

luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das Bundesumweltministerium will in einer Reihe von Bürgerforen über die Umweltpolitik der Zukunft diskutieren. Am 25. Januar stellen sich ein Staatssekretär und Umweltbürgermeister Rosenthal (Linke) dem Dialog.

21.01.2016
Lokales Besteigungsabbruch kurz vorm Gipfel des Monte Sarmiento - Rieck-Expedition scheitert am Eisriesen in Feuerland

Bei der Expedition des Leipziger Alpinisten Olaf Rieck nach Feuerland in Südamerika ist die Besteigung des 2246 Meter hohen Eisriesen Monte Sarmiento gescheitert. Rund 70 Meter unter dem Gipfel waren Rieck und sein Kletterpartner Falk Liebstein aus Wehlen zur Umkehr gezwungen.

24.01.2016

Ob die Wiederitzscher die Bezeichnung „Neue Mitte“ annehmen, muss sich zeigen. Als Arbeitstitel taugt sie allemal, wenn dieses Gebiet des Ortsteils ein neues Gesicht erhalten soll.

21.01.2016
Anzeige