Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Unterhaltung für Groß und Klein beim zweiten „Tag des Pferdes“ im Scheibenholz
Leipzig Lokales Unterhaltung für Groß und Klein beim zweiten „Tag des Pferdes“ im Scheibenholz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 18.08.2010
Anzeige
Leipzig

„Ein Familienfest soll es werden“, betonte Organisatorin Renate Lindemeyer am Dienstag. Die Besucher sollen dabei nicht nur zusehen, sondern auch selbst aktiv werden können. „Jeder ist eingeladen mitzumachen – beim Ponyreiten oder Hufbeschlagen, dem interaktiven Umgang mit Pferden oder im Gespräch mit den Aktiven“, so die Schatzmeisterin des LRRS.

Wie bereits im Vorjahr soll es Dressurvorführungen mit reinrassigen spanischen Pferden und Hindernisfahrten französischer Percherons – das sind Kaltblüter im Gespann – geben. Im Mittelpunkt stehe in diesem Jahr jedoch das Springreiten, teilte der Verein mit. Dabei soll sowohl das Training ehemaliger Galopprennpferde zu Dressur- und Springpferden, als auch das Können richtiger Turnierpferde gezeigt werden.

Nach dem erfolgreichen Debüt im letzten Jahr lädt der Leipziger Reit- und Rennverein „Scheibenholz“ (LRRS) am Sonnabend erneut zu einem „Tag des Pferdes“ ein. „Ein Familienfest soll es werden“, betonte Organisatorin Renate Lindemeyer am Dienstag. Die Besucher sollen dabei nicht nur zusehen, sondern auch selbst aktiv werden können.

Für die kleinen Besucher gibt es einen Streichelzoo und Kinderspaß. In einem Kreisprogramm wird außerdem gezeigt, wie Ponys gefüttert und geputzt werden, welche Krankheiten es gibt und wie richtig geritten wird. Ganz Mutige können sich auch selbst auf den Rücken eines der Tiere schwingen. Anfänger werden dabei geführt, Fortgeschrittene dürfen ihre Kräfte beim Ponyrennen messen.

Als Höhepunkt ist für 16 Uhr eine Schleppjagd mit Hundemeute angesetzt. Festlich geschmückte Jäger und mehr als 60 Beagle verfolgen quer über das Gelände eine zuvor gelegte Fährte, um den „Fuchs“ zu fangen. Geschlossen wird das Gelände bei Einbruch der Dunkelheit.

Die Rennbahn wird um zwölf geöffnet, ab 13 Uhr beginnt das Programm. Geschlossen werden soll das Gelände erst mit Einbruch der Dunkelheit. Kinder ab vier Jahren bezahlen zwei, Erwachsene fünf Euro Eintritt.

stb

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Esther Carlitz wehrt sich gegen eine Behauptung der Max-Planck-Gesellschaft (MPG), die nach dem Vergleich vor dem Landgericht Konstanz gemacht wurde. „Das Gericht hat ganz klar dargestellt, dass in aller erster Linie ein Eigenverschulden seitens Frau Carlitz vorliegt", hatte MPG-Sprecherin Christina Beck gesagt.

17.08.2010

Das Neubaugebiet um die Curschmannstraße in Probstheida soll weiter entwickelt werden. Dafür wurde nun der Bebauungsplan „Tirolerweg" erstellt, teilte die Stadtverwaltung mit.

17.08.2010

Das Gelände der ehemaligen chemischen Reinigung in der Eilenburger Straße wird saniert. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, soll ab Frühjahr 2011 auf zirka 500 Quadratmetern der Boden ausgetauscht werden.

17.08.2010
Anzeige