Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Unterm Hammer in Leipzig: Der Nachlass von Erich Loest

Auktion am Sonnabend Unterm Hammer in Leipzig: Der Nachlass von Erich Loest

Kommenden Sonnabend findet in Barthels Hof die Versteigerung des Nachlasses von Erich Loest statt. Die Auktion wird sicher ihre Interessenten finden. Sie ist aber auch der traurige Höhepunkt im bizarren Streit bis hin zu dem ums Erbe, den es in der Familie des Schriftstellers gibt.

Der Schriftsteller Erich Loest im Jahr 2010.

Quelle: Armin Kühne

Leipzig. Kommenden Sonnabend findet in Barthels Hof die Versteigerung des Nachlasses von Erich Loest statt. Interessierte können sich von Montag, 16. November, bis kommenden Freitag in einem Ladengeschäft in der Hainstraße 3 die Gegenstände aus dem persönlichen Besitz Loests bei der Vorbesichtigung anschauen. Versteigert werden unter anderem Gemälde, Möbel, Briefmarken, Meißner Porzellan und zahlreiche Antiquitäten.

Loest war am 12. September 2013 im Alter von 87 Jahren gestorben. Der Ehrenbürger der Stadt Leipzig fand oft deutliche Worte zum Geschehen in seiner Stadt und war damit eine wichtige und auch mal unbequeme Stimme im öffentliche Diskurs. Die Leser haben seine Romane geliebt und sich in ihnen oft wiedergefunden. In DDR-Zeiten gab es die Bücher meist nur unter der Hand, nach 1990 fanden Loests Werke und dabei vor allem seine Romane „Nikolaikirche“, „Völkerschlachtdenkmal“ und „Reichsgericht“ ein großes Publikum. Der Schriftsteller wohnte mit seiner Lebensgefährtin Linde Rotta in Gohlis und umgab sich mit geschmackvoll ausgewählten Bildern und Möbeln.

Nachdem im Jahr 2011 ein Museum zu Leben und Werk in Loests Heimatstadt Mittweida eingerichtet worden war, ging sein literarischer Vorlass und ein Teil seiner Briefmarkensammlung noch zu Lebzeiten an die Stiftungen der Sparkasse Leipzig. Der weitere Besitz wird nun versteigert. Im Rahmen der Nachlassauktion kommen Gegenstände aus dem persönlichen Besitz des Autors zum Aufruf – von kleinen Erinnerungsstücken, über das Bett bis zum wertvollen Kunstobjekt. Unter anderem werden ein Ölgemälde von Wolfgang Mattheuer und eine Lithographie von Otto Dix versteigert. Es sind aber ebenso Geheimtipps für die Kenner der Kunst darunter, so Arbeiten von Karl Holtz, Reinhard Minkewitz und ein Gemälde von Günter Richter mit dem ehemaligen Wohnhaus des Schriftstellers in der Leipziger Oststraße. Ein Schwerpunkt der Versteigerung ist neben Teppichen, Kleinmöbeln und stilvollen Lampen die Sammlung Meißner Porzellans.

Die Auktion wird ganz sicher ihre Interessenten finden. Sie ist aber auch der traurige Höhepunkt im bizarren Streit bis hin zu dem ums Erbe, den es in der Familie des Schriftstellers gibt. „Durch die Familie ein Riss“ lautete die Überschrift zu einem Beitrag in dieser Zeitung noch zu Lebzeiten von Erich Loest. Was würde er sagen, wenn seine Schreibmaschine, sein Schreibtisch und sein Borsalino mit den Initialen „EL“ unter den Hammer kommen?

Vorbesichtigung, Hainstraße 3: 16. bis 20. 11., 10 bis 11 Uhr und 18 bis 19 Uhr, Freitag bis 20 Uhr sowie am 21.11. vor Auktionsbeginn, 14 Uhr, Hainstraße 1 (Barthels Hof). www.proventura.de

Von Thomas Mayer

Hainstraße 1, Leipzig 51.34122 12.37403
Hainstraße 1, Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr