Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Unwetter bleibt in Sachsen aus – angenehme Sommertage folgen
Leipzig Lokales Unwetter bleibt in Sachsen aus – angenehme Sommertage folgen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 02.08.2017
Sommer in Leipzig. (Archivfoto)  Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Blitz, Hagel, Tornados – das angekündigte schwere Unwetter ist am Dienstagabend zumindest über Sachsen ausgeblieben. „Wir haben da einfach sehr viel Glück“, sagte Meteorologe Manuel Voigt vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Mittwoch. Die Gewitterfront zog östliche von Chemnitz am Freistaat vorbei. „Berichte aus Süddeutschland zeigen aber auch, dass das Unwetter örtlich schwere Folgen hatte“, so Voigt weiter.

In den kommenden Tagen lässt es Petrus allgemein etwas ruhiger und milder angehen, von Gewitter ist in den Prognosen aktuell keine Rede mehr. „Es wird angenehm, am milchigen Wolkenhimmel zeigt sich immer wieder die Sonne“, so der DWD-Experte. Schauer sind tagsüber – falls überhaupt – eher im sächsischen Bergland zu erwarten. Die Temperaturen steigen am Mittwoch in Leipzig auf sommerliche 28 Grad, am Donnerstag auf 29 Grad. Auch an den Folgetagen wird das Quecksilber mindestens 26 Grad schaffen.

In den Nächsten kann es örtlich etwas regnen, der Wind nimmt zu. „Am Donnerstag und Freitag dürften das auch für Wassersportler in den Leipziger Seen gute Tage werden“, sagte Voigt.

Von mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vielen Menschen ist ihr geliebtes Haustierso sehr ans Herz gewachsen, dass sie sich sehnlichst wünschen, auch im Tode mit ihm vereint zu sein. Bislang sind in Leipzig die Ruhestätten für Mensch und Tier jedoch streng getrennt. Das wird sich nun ändern.

01.08.2017
Lokales Pilotprojekt am Amtsgericht Leipzig - Roben auch für Rechtspfleger – ein Novum in Sachsen

Mal ist sie karmesinrot, scharlachrot, blau oder grün, meist aber schwarz – die Amtstracht der Richter. Auch Staatsanwälte, Rechtsanwälte oder Protokollanten tragen Roben. Seit gestern – und das ist ein Novum für Sachsen – gehören auch einige Rechtspfleger dazu: Das Pilotprojekt im Freistaat läuft für ein Jahr am Amtsgericht Leipzig.

04.08.2017

Am 26. August steigt im Leipziger Clara-Zetkin-Park das dritte interkulturelle Brückenfest. Zu der Veranstaltung haben sich bereits 60 Initiativen angekündigt, etwa 20 mehr als im vergangenen Jahr.

01.08.2017
Anzeige