Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Urlaubspause im Strafprozess gegen Heininger
Leipzig Lokales Urlaubspause im Strafprozess gegen Heininger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:11 19.05.2015
Klaus Heininger Quelle: André Kempner

Die Wirtschaftsstrafkammer des Dresdner Landgerichts will erst am 20. August weiter verhandeln.

Wie berichtet, ist Heininger seit 14. Juni 2013 wieder auf freiem Fuß. Zuvor saß er drei Jahre und drei Monate in Untersuchungshaft. Derzeit lebt er wahrscheinlich mit seiner Ehefrau, einer früheren KWL-Mitarbeiterin, in der Nähe von Beelitz in Brandenburg. Das Gericht hat mittlerweile weitere Verhandlungstermine bis Ende November festgelegt. Zu Verzögerungen kam es jüngst, weil ein Mitangeklagter aus Süddeutschland schwer erkrankte. Bemühungen des Richters, die Verhandlungen in der Nähe des Wohnortes des Mitangeklagten fortzusetzen, führten nicht zum Erfolg. Heiningers Anwalt, der Dresdner Strafverteidiger Stefan Heinemann, sagte der LVZ auf Anfrage, dass sich sein Mandant weiter regelmäßig bei den Behörden meldet. "Aber natürlich hat er wie jeder andere Mensch Anspruch auf Urlaub."

Der Strafprozess in Dresden läuft seit November 2012. Die Anklage gegen den früheren Kommunalmanager lautet auf Bestechlichkeit, Untreue, Steuerhinterziehung und Bilanzfälschung. Heininger hatte im Zusammenhang mit geheimen Finanzwetten, welche die KWL bis zu 400 Millionen Euro kosten können, rund 3,5 Millionen Euro Schmiergeld kassiert. Dieses Geld wurde vom Staat beschlagnahmt, um es später an Institutionen auszuzahlen, die vom Angeklagten geschädigt wurden. Ob dieser Betrag den KWL zufließt, hängt vom Ausgang der Zivilprozesse zwischen den Wasserwerken und mehreren Banken ab. Leipzigs Wasserwerke erlitten durch Heininger bereits jetzt einen unwiederbringlichen Schaden von etwa 50 Millionen Euro.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 12.08.2013

Rometsch, Jens

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der eine ist jüngst 75 geworden, der andere feiert in Kürze. Der eine ist Bild-Künstler, der andere tut was mit dem Wort. Beide lachen, sagt man in ihrer Gegenwart: "Uns vereint gleicher Sinn, gleicher Mut -" Genau, das Weltjugendlied, erstmals gesungen 1947. Hirsch wie Gosse waren da noch Kinder in schwerer Nachkriegszeit.

19.05.2015

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_26378]Bislang sind die Designers' Open in jedem Jahr umgezogen. Es sollte also eigentlich nichts Besonderes sein, wenn sie diesmal in der Glashalle der Leipziger Messe öffnen.

19.05.2015

Am Cospudener See südlich der Messestadt hält Schäferin Kerstin Doppelstein mit ihrer Truppe die Liegewiesen in Ordnung. Das Projekt Hutewald bringt zwar manchmal Zoff mit den Naherholern.

11.08.2013
Anzeige