Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Ursache für Tod des Leipziger Elefantenbabys noch unklar
Leipzig Lokales Ursache für Tod des Leipziger Elefantenbabys noch unklar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:41 10.04.2012
Die Elefantenkuh Hoa habe die Nachgeburt gut überstanden. Quelle: Wolfgang Zeyen
Leipzig

Mit einem Ergebnis rechnet Zoodirektor Jörg Junhold nach eigenen Angaben in den kommenden Tagen. Der Zoo will in jedem Fall an seinem Zuchtprogramm der asiatischen Elefanten festhalten - auch wenn Tierschützer dessen Ende fordern.

Der lange ersehnte Nachwuchs im Leipziger Zoo war in der Nacht zum Montag zur Welt gekommen. Unmittelbar danach hatte die Mutter ihr Kind attackiert. Elefantenkuh Hoa habe sich allein im Laufstall befunden und frei bewegen können. Plötzlich habe die Mutter ihr Kalb mit den Hinterfüßen getreten. Ein Eingreifen der Pfleger sei nicht mehr möglich gewesen, betonte Junhold.

Ob der Angriff auch die Todesursache war, ließ der Zoo-Direktor am Dienstag offen. Möglich sei auch eine Erkrankung. In der Obduktion an der Universität Leipzig solle nun geklärt werden, ob etwa die Lunge des kleinen Elefanten beatmet gewesen sei oder es andere Verletzungen gegeben habe. Die Geburt sei zwar mit Kameras beobachtet worden. Es sei aber nicht zu erkennen gewesen, ob das Tier gelebt habe.

Tierschützer kritisierten das Zuchtprogramm des Zoos und forderten dessen Einstellung. Die Elefanten hätten nie die Chance gehabt, einen stabilen Verband aufzubauen, teilte die Organisation Endzoo mit. Ständig seien Tiere herausgerissen und neue zugeführt worden. Junhold wies die Kritik zurück. „Dies entbehrt jeglicher Grundlage“, sagte er. Der Leipziger Zoo werde an der Zucht festhalten. „Wir wussten, dass das Risiko hoch war“, betonte. So etwas komme immer wieder vor und könne nicht hundertprozentig ausgeschlossen werden.

Für die 26 Jahre alte Hoa war es die erste Geburt. Sie lebt seit 1987 im Leipziger Zoo. Hoa überstand die Nachgeburt laut Zoo gut. Sie sei jetzt wieder gemeinsam mit den anderen drei Elefantendamen in ihrer Gruppe im Zoo zu sehen, sagte eine Sprecherin am Dienstag.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Trauer im Leipziger Zoo: Das seit Wochen erwartete Elefantenbaby ist tot. Das männliche Jungtier von Elefantenkuh Hoa wurde am Ostermontag gegen 1 Uhr geboren. Unmittelbar danach hat die unerfahrene Mutter den Kleinen mit den Hinterbeinen angegriffen, teilte der Zoo am Mittag mit.

09.04.2012

Die Parteien in Leipzig stellen derzeit die Weichen für die Oberbürgermeisterwahl 2013. Die Linken und die Grünen haben bereits Kandidaten aufgestellt, auch die FDP hat angekündigt, einen eigenen Bewerber ins Rennen schicken zu wollen.

08.04.2012

Gaumenschmeicheleien, mittelalterliche Musik und Produkte sowie edle Steine: Noch bis zum Ostermontag lädt ein Spektakulum der besonderen Art auf den Platz vor dem Alten Rathaus.

07.04.2012