Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Vandalismus im Clara-Zetkin-Park: Unbekannte schieben Müllcontainer in Teich
Leipzig Lokales Vandalismus im Clara-Zetkin-Park: Unbekannte schieben Müllcontainer in Teich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:19 23.10.2017
Unbekannte haben mehrere Mülltonen in den Inselteich geworfen. Quelle: Frank Fechner
Anzeige
Leipzig

Passanten trauten ihren Augen kaum, als am Wochenende fünf Müllcontainer im Inselteich im Clara-Zetkin-Park schwammen. Unbekannte hatten sie vermutlich in der Nacht zu Freitag dort hinein gerollt. „Es ist zum Verzweifeln! Das beste Parkkonzept nützt nichts, wenn es durch gedankenloses Handeln sabotiert wird“, schrieb die Leipziger Stadtverwaltung auf ihrer Facebookseite. Zu sehen waren Fotos der Tonnen zuerst am Samstag bei Facebook, ein Leipziger hatte sie gepostet. Die Stadtverwaltung teilte den Beitrag dann am Montag.

Aufgestellt wurden die Mülltonnen von der Stadtreinigung und sollen eigentlich helfen, den Clara-Park trotz intensiver Nutzung durch die vielen Besucher sauber zu halten. Am Montagmorgen rückten Mitarbeiter der Stadtreinigung zusammen mit Kameraden von der Feuerwehr schließlich im Park an und fischten die Container aus dem Teich. Die Feuerwehr hatte dafür extra ein Schlauchboot mitgebracht.

Uferbefestigung beschädigt

Laut Stadtreinigungs-Sprecherin Susanne Zohl stehen insgesamt elf Müllcontainer im Clara-Zetkin-Park. Neben den fünf Tonnen, die in den Teich gerollt wurden, stießen die Unbekannten auch drei weitere Behälter um. Doch nicht nur das: Beim Einrollen der Container in den Teich beschädigten die Unbekannten auch einen Teil der Uferbefestigung. Der Bereich um den sanierten Teich war nach langer Arbeit erst in diesem Jahr wieder für die Öffentlichkeit freigegeben wurden.

Wie Sprecherin Zohl weiter sagte, hätten die Behälter wegen des nahenden Winters sowieso bald aus dem Park geholt werden sollen. Durch den Vandalismus war dies nun allerdings wesentlich aufwendiger.

Von luc

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Vor sieben Jahren wurde Kamal K. von zwei Rechtsradikalen am Hauptbahnhof erstochen. Bereits 1996 ermordeten Neonazis einen Syrer in der Südvorstadt. Zwei Demos erinnern nun nicht nur an diese Opfer.

23.10.2017

Eventmanager Denis Pfannmüller hat auf der Alten Messe das Leipziger Oktoberfest etabliert – und damit inzwischen Kult-Status erreicht. Rund 3000 hiesige Wies’n-Fans passen je Veranstaltung ins Festzelt. Inzwischen kommen fast alle im Trachten-Look. Sogar Party-König Jürgen Drews schaute in diesem Jahr schon vorbei.

22.10.2017

Aus Sicht des Veranstalters waren die 13. Designers’ Open am vergangenen Wochenende ein „voller Erfolg“. Über 17 500 Besucher hätten den Weg in die mit 200 Ausstellern ausgebuchte Kongreßhalle gefunden, teilte die Leipziger Messe mit.

22.10.2017
Anzeige