Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Vandalismus in Leipzig: Graffiti-Schwemme an S-Bahnen
Leipzig Lokales Vandalismus in Leipzig: Graffiti-Schwemme an S-Bahnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:18 04.03.2017
Eine beschmierte S-Bahn am Wilhelm-Leuschner-Platz.  Quelle: Martin Pelzl
Anzeige
Leipzig

 Seit mehreren Tagen sind extrem viele großflächig mit Graffiti beschmierte Züge im Mitteldeutschen S-Bahn-Netz unterwegs. Viele Leser – unter ihnen Pendlerin Gabriele Krauß – wollten wissen, was die Bahn dagegen tut. Außerdem wurde moniert, dass gerade auf der Premiumstrecke zwischen Leipzig und Halle öfter mal nur einteilige S-Bahnen unterwegs waren.

Eine beschmierte S-Bahn am Wilhelm-Leuschner-Platz. Quelle: Martin Pelzl

Auf LVZ-Anfrage erklärte die Deutsche Bahn, dass „das Lösungsmittel zum Entfernen der Verunreinigungen erst ab Temperaturen von plus 5 Grad Celsius seine Wirksamkeit entfalten kann“. Dies sei in den letzten Wochen nicht immer möglich gewesen. „Bedingt durch die dunkle Jahreszeit ist das Graffiti-Aufkommen deutlich gestiegen“, bestätigte Bahn-Sprecher Jörg Bönisch. Zwar lasse man die Züge an den Abstellorten bewachen oder überführe Fahrzeuge in bewachte Abstellanlagen. „Leider ist es nicht möglich, alle Abstellanlagen rund um die Uhr zu bewachen“, so Bönisch.

Bezüglich der monierten kürzeren Züge erläuterte der Sprecher, dass „insgesamt weniger als zwei Prozent aller Züge der S 3 abweichend gefahren“ seien. Die Abweichungen resultierten aus dem schwerpunktmäßigen Entfernen von Graffiti. Dazu sei die Außenwaschanlage in Halle zur Graffiti-Entfernung umfunktioniert worden. Bis zu vier Fahrzeuge könnten so täglich gereinigt werden.

Die Bundespolizei ertappte am Freitagmittag am Hauptbahnhof drei Jugendliche beim Sprayen. Die 16- und 17-Jährigen wurden von einem Beamten gesehen, der gerade sein Auto im Parkhaus abstellte. Daraufhin versuchten sie zu fliehen, konnten aber von alarmierten Beamten gestellt werden. Die Bundespolizei beschlagnahmte verschiedene Sprayer-Utensilien und leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung ein.

Von Martin Pelzl

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„Ich will kein Mittelklasse-Museum, sondern einen herausragenden Ort, der weit über Leipzig hinaus Strahlkraft hat“, sagt Ronny Maik Leder selbstbewusst. Der Leiter des Leipziger Naturkundemuseums stellte jetzt auf einem Forum in der Volkshochschule seine Visionen für den neuen Standort in Halle 7 auf dem Gelände der Baumwollspinnerei vor.

31.08.2017

Der Flughafen Leipzig/Halle begeht in diesem Jahr seinen 90. Geburtstag. Am 25. April 1927 landete die erste Maschine auf dem neuen Mitteldeutschen Zentralflughafen Halle/Leipzig in Schkeuditz. In einer zwölfteiligen Serie blickt die LVZ auf die Historie des Airports zurück. Im ersten Teil geht es um die Flugpioniere.

18.07.2017

Die Fälle steigen, das Gesundheitsamt rät zur Impfung: Die aktuelle Masernwelle in Leipzig droht die schwerste seit 1984 zu werden. Inzwischen haben sich 54 Menschen angesteckt, darunter eine Schwangere und Kleinkinder. LVZ.de gibt Tipps, wie man sich schützen kann.

03.03.2017
Anzeige