Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Verdi-Warnstreik: Auch Erzieher in Leipzig sollen die Arbeit niederlegen
Leipzig Lokales Verdi-Warnstreik: Auch Erzieher in Leipzig sollen die Arbeit niederlegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:25 04.04.2016
Verdi ruft in Leipzig Erzieher zum Warnstreik auf. 2015 blieben Kitas in Leipzig über längere Zeit geschlossen. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Gewerkschaft Verdi ruft zu Warnstreiks in Leipzig auf. Im Zug des Tarifstreits im öffentlichen Dienst sollen Beschäftigte am Dienstagmorgen von 6 bis 9 Uhr streiken, heißt es am Montag in einer Erklärung. Aufgerufen seien alle Tarifbeschäftigten in der Verwaltung bis hin zu Erzieherinnen und Erziehern.

Die Stadt Leipzig teilte auf Anfrage von LVZ.de mit, dass zahlreiche Erzieher sich an dem Warnstreik beteiligen werden. Der Dienstbetrieb werde aber weder in Horten noch in den Kitas beeinträchtigt, so eine Sprecherin. Die Streikenden wollen sich laut Verdi vor dem Technischen Rathaus versammeln.

Verdi und der Beamtenbund dbb fordern unter anderem sechs Prozent mehr Lohn. Die Gewerkschaft verhandelt dabei auch für knapp 160 000 Arbeitnehmer bei Kommunen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie für 25 000 Angestellte beim Bund in diesen Ländern.

Nach der ersten Verhandlungsrunde am 21. März in Potsdam hätten die Arbeitgeber kein Angebot abgegeben, so Sprecher des Verdi-Bezirks Leipzig-Nordsachsen. Gleichzeitig wollen sich die Beschäftigten gegen Einschnitte bei der Betriebsrente wehren. Die Pläne könnten nur mit Warnstreiks beantwortet werden, so Philipp Motzke von Verdi in Leipzig.

Im vergangenen Jahr hatte der Tarifkonflikt wochenlang für Kita-Streiks und Aufruhr in der betroffenen Elternschaft gesorgt. (mit dpa)

Von Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Legida und das rechte Bündnis „Wir lieben Sachsen/Thügida“ haben am Montag gemeinsam auf dem Leipziger Ring demonstriert – und verbuchten einen massiven Teilnehmerschwund. Mehr als doppelt so viele Menschen protestierten weitgehend friedlich dagegen.

17.01.2017

Bis 2022 soll der öffentliche Nahverkehr in Deutschland vollständig barrierefrei und damit für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ohne Abstriche verfügbar sein. Dass dies in Leipzig gelingt, daran bestehen große Zweifel. Von 520 Straßenbahnhaltestellen sind aktuell kaum mehr als 300 behindertengerecht – lediglich zehn kommen in diesem Jahr dazu .

06.04.2016
Lokales Angler starten Frühjahrsputz - Großreinemachen in Leipzigs Wasserlandschaft

Pünktlich zum ersten warmen Wochenende des Jahres stand auch beim Leipziger Anglerverband der Frühjahrsputz auf dem Programm. Allerdings waren es nicht Fenster und Stuben, die gereinigt wurden. Stattdessen befreiten 250 Angler die Wasserlandschaft der Messestadt von Schmutz und Müll befreit.

03.04.2016
Anzeige