Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Vereiste Fahrleitungen legen Straßenbahnlinien in Leipzig lahm
Leipzig Lokales Vereiste Fahrleitungen legen Straßenbahnlinien in Leipzig lahm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:29 30.12.2016
Die Straßenbahnlinien 1 und 2, hier ein Foto vom November, waren am Freitag von der Störung im LVB-Netz betroffen. Quelle: Kempner
Leipzig

Das Thermometer fiel in der Nacht knapp unter Null. Das reichte, um den Straßenbahnbetrieb in Leipzig am frühen Freitagmorgen ordentlich aus dem Takt zu bringen. Wegen vereister Leitungen fuhren die Linien 1 und 2 in Richtung Mockau und Stötteritz mit erheblicher Verspätung von bis zu 40 Minuten.

Kalt und feucht – diese Wetter-Mischung schlug sich wohl buchstäblich auf die Fahrleitungen nieder. In Lausen hatte sich zwischen der Endhaltestelle der Bahnen und der Hermann-Meyer-Straße Raureif auf den Fahrleitungen gebildet, so die Verkehrsbetriebe auf Anfrage von LVZ.de. Durch eine dünne Eisschicht war die Stromversorgung für die Wagen nicht mehr gegeben – und das bedeutete Stillstand.

Die Verkehrsbetriebe setzten ersatzweise Busse zwischen Lausen und der Haltestelle Adler in Kleinzschocher ein. Bis die Störung behoben war und alles wieder stabil im LVB-Netz lief, dauerte es bis circa 8 Uhr, teilten die Verkehrsbetriebe mit.

Von lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In der derzeit ein wenig im wahrsten Sinne des Wortes „oberflächlichen Diskussion“ um den unterirdischen Innenstadtring hat sich jetzt der Leipziger Bauingenieur Frank Eritt zu Wort gemeldet. Der Miterbauer des City-Tunnels plädiert dafür, sich den Trog vorm Hauptbahnhof zu sparen und vielmehr eine zweite Tunnelröhre in Angriff zu nehmen.

30.12.2016

Leipzigs Müllpreise sind in der Bürgerschaft ein Politikum. Niemand will, dass sie steigen – aber damit dies gelingt, müssen in den nächsten Jahren viele Weichen richtig gestellt werden. Der Eigenbetrieb Stadtreinigung steht vor einer Zäsur.

01.01.2017

Drei Wochen nach dem letzten bestätigten Fall von Vogelgrippe am Cospudener See wird der Sperrbezirk aufgehoben. Vorerst wird das Gebiet weiterhin beobachtet – und Auflagen für Vogel-, Hunde- und Katzenhalter bleiben bestehen.

29.12.2016