Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verfahren zum Leipziger Einheitsdenkmal läuft weiter – Behörde bestätigt Rechtmäßigkeit

Verfahren zum Leipziger Einheitsdenkmal läuft weiter – Behörde bestätigt Rechtmäßigkeit

Das Auswahlverfahren zum Freiheits- und Einheitsdenkmal in Leipzig kann fortgesetzt werden. Wie das Rathaus am Montag mitteilte, habe die Vergabekammer des Freistaates Sachsen die Weiterentwicklungsphase grundsätzlich für rechtmäßig erklärt.

Voriger Artikel
Oberbürgermeister Jung lädt Leipziger Kinder und Jugendliche zur Sprechstunde ein
Nächster Artikel
"Es gab einen brenzligen Moment" - Leipzigs ehemaliger OBM Tiefensee im Interview

Die Preisträger mit ihrem Modell „Siebzigtausend“: Sophia Petersen, Moritz Schloten, Martin de Mattia und Marc Weis (v.l.).

Quelle: André Kempner

Leipzig. Die Überprüfung hatten die Architekturbüros M+M sowie Annabau verlangt, nachdem die ursprüngliche Reihenfolge der drei Siegerentwürfe für das Denkmal auf den Kopf gestellt worden war.

Details zu dem Beschluss der Vergabekammer teilte das Leipziger Kulturdezernat zunächst nicht mit. Die weiteren Aussagen zu den einzelnen Elementen der Weiterentwicklungsphase müssten sorgfältig geprüft werden, hieß es am Montag. Daraus wolle die Stadt Rückschlüsse für die nächsten Schritte zur Realisierung des geplanten Denkmals ziehen.

Am Montagabend sickerte aber durch, die Vergabekammer habe die Weiterentwicklungsphase eigentlich als rechtswidrig eingestuft, sie nur deshalb nicht angreifen können, weil die Beschwerde dagegen zu spät erfolgte. In dem 30-seitigen Beschluss seien dennoch etliche Mängel am Vorgehen der Stadt aufgelistet, die zu einer neuen Punkte-Bewertung für diesen Verfahrensteil führen müssten.

Das Rathaus will nun weiter an einer Vorlage für den Stadtrat arbeiten, die das Verhandlungsverfahren mit allen drei Preisträgern regelt. Als Ziel gab die Verwaltung eine Entscheidung im ersten Quartal 2014 aus.  

Nach einem künstlerischen Wettbewerb hatte eine Jury im Jahr 2012 drei Denkmalentwürfe als Favoriten gekürt – das bunte Würfelfeld „Siebzigtausend“ der Arbeitsgemeinschaft aus M+M und Annabau lag dabei vorn. Im Anschluss entwickelten die Preisträger ihre Konzepte weiter. Nach der neuerlichen Beurteilung durch ein von der Stadt bestelltes Bewertungsgremium drehte sich die Reihenfolge im Juli 2013 um: Seitdem liegt der Leipziger Entwurf „Keine Gewalt – Herbstgarten“ vorn. „Siebzigtausend“ rückte hinter „Eine Stiftung an die Zukunft“ auf Rang drei.

M+M und Annabau äußerten im Anschluss „starkes Befremden“ darüber und kritisierten eine mangelnde Transparenz in dem Verfahren. Sie beantragten schließlich, dass die sächsische Vergabekammer die Weiterentwicklungsphase überprüft. Leipzig hatte daraufhin die für Oktober 2013 geplante Entscheidung des Stadtrates ausgesetzt.

Die Ratsversammlung muss darüber entscheiden, ob und wie die Verwaltung in Vertragsverhandlungen mit den drei Preisträgern treten darf. Das Denkmal, das auf dem Wilhelm-Leuschner-Platz entstehen soll, und das Auswahlverfahren sind in Leipzig umstritten.

maf/jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr