Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verkaufsstart für Raketen und Böller in Leipzig - Regeln für das Feuerwerk beachten

Verkaufsstart für Raketen und Böller in Leipzig - Regeln für das Feuerwerk beachten

Leipzig. Am Donnerstag startet der offizielle Verkauf von Silvesterknallern, Raketen und Böllern in Leipzig. Schwarzpulver-Waren im Wert von über 100 Millionen Euro schießen die Deutschen nach Angaben des Verbandes der pyrotechnischen Industrie zu Silvester in die Luft.

Jedes Jahr kommt es beim Zünden jedoch zu Unfällen und Straftaten mit teils schweren Verletzungen. 28 Fälle von gefährlicher und schwerer Körperverletzung verzeichnete allein das Landeskriminalamt Sachsen in den Monaten Dezember 2010 und Januar 2011.

Insgesamt gingen die Straftaten im Zusammenhang mit Feuerwerkskörpern zwar um 32 Prozent zurück, die Gefahr bei verbotenen Basteleien verletzt zu werden, sei jedoch besonders hoch. Den Hauptteil bildeten demnach Straftaten mit Sachbeschädigung in insgesamt 774 Fällen.

Auch die Leipziger Polizei warnt vor dem Experimentieren mit Pyrotechnik. Die Gefahren für sich und andere seien nicht abzusehen. Besonders gefährlich seien die illegalen Böller. Ungeprüft und geschmuggelt gelangen sie nach Sachsen. Bereits Anfang Dezember beschlagnahmten Beamte der Bundespolizei und des Zolls mehr als 10.000 illegale Feuerwerkskörper ohne Prüfzeichen. Jede illegale Einfuhr von verbotenen Feuerwerkskörpern führe zu einem Strafverfahren, so der Zoll. Eltern sollten mit ihren Kindern vor der Silvesternacht über die Gefahren von Feuerwerkskörpern sprechen und gemeinsam das sichere Abschießen üben. Das sei besser, als ihnen das Knallen zu verbieten, teilt die Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder" in Bonn hin. Beim Abschießen der Böller komme es immer wieder zu schweren Verbrennungen, Hörschäden oder Verletzungen am Auge. Vor allem Verletzungen an den Händen treten leicht auf, weil Kinder die Kracher zu lange in der Hand behalten. Knallfrösche dürfen beispielsweise nicht in den Hosentaschen getragen werden, weil sie sich durch die Reibung selbst entzünden und so schwere Verbrennungen in der Lendengegend verursachen können, warnt die BAG.

Die Polizei empfiehlt, nur Feuerwerkskörper zu verwenden, die in Deutschland ausdrücklich zugelassen sind. Sie seien durch ein BAM- oder CE-Kennzeichen zu erkennen. Raketen und Böller sollten nie auf Personen, Tiere, Gebäude, Fahrzeuge oder brennbare Gegenstände geworfen werden. „Blindgänger" sollten unbedingt liegengelassen werden. Die größte Gefahr gehe laut Polizei von selbstgebastelten Böllern aus. Es gelten vom Verkauf bis zum Gebrauch die strengen Bestimmungen des Sprengstoffgesetzes, teilte Sachsens Wirtschaftsministerium am Mittwoch in Dresden mit. So dürfen Raketen und Knallkörper nur am 31. Dezember und 1. Januar gezündet werden. Verstöße können mit Bußgeld von bis zu 50.000 Euro oder Haftstrafen geahndet werden. Informationen für Händler und Kunden hat das Ministerium auf der Internetseite zusammengestellt.

Dominik Brüggemann/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr