Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Verkehr am Leipziger Hauptbahnhof rollt wieder – neue Stellwerke gehen in Betrieb
Leipzig Lokales Verkehr am Leipziger Hauptbahnhof rollt wieder – neue Stellwerke gehen in Betrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:35 17.07.2015
Am Leipziger Hauptbahnhof kam es am Mittwoch zu erheblichen Behinderungen Die Bahn nahm drei neue Stellwerke in Betrieb.. Quelle: Regina Katzer
Anzeige
Leipzig

„Die vollständige Inbetriebnahme war um 7.30 Uhr abgeschlossen. Der Bahnverkehr im Raum Leipzig konnte damit am Morgen wieder reibungslos anlaufen“, teilte Bahnsprecherin Änne Kliem am Donnerstag mit.

Die drei neuen elektronischen Stellwerke in Leutzsch, Plagwitz und Großlehna ersetzen insgesamt 18 alte mechanische und elektromechanische Stellwerke, die zum Teil über 100 Jahre alt sind. Mit der neuen Technik werden alle Weichen und Signale von einem Fahrdienstleiter in der Betriebszentrale in Leipzig gesteuert und überwacht. Wegen der Inbetriebnahme endeten zahlreiche Fernzüge schon am Flughafen oder wurden nach Halle umgeleitet. Die Bahn richtete mit Bussen einen Schienenersatzverkehr ein. Auch Verbindungen im Nahverkehr waren betroffen.

„RB-26429 verkehrt heute von Gleis BUS“

Große Anzeigen in der Querhalle sowie auf den betreffenden Bahnsteigen des Hauptbahnhofs hatten seit Mittwochfrüh auf die groß angelegten Sperrungen samt Schienenersatzverkehr hingewiesen. 19 „Reisenden-Berater" und zirka 20 Busse waren zusätzlich im Einsatz.

„Bislang verläuft alles reibungslos", berichtete Bahn-Mitarbeiterin Carola Szymansky am Abend. Ähnlich sah es Bahnsprecherin Kliem: „Es hat keine Vorkommnisse gegeben, wir gehen davon aus, dass dies auch weiterhin so läuft." Denn so richtig gingen die Sperrungen erst am späteren Abend los.

Bahnreisende mit Problemen konfrontiert

Nicht ganz so sah es Elvira Seilert aus Weißenfels. „Als Auswärtige hätte ich mir schon noch ein Hinweisschild auch in der Westhalle gewünscht", sagte sie. Den „Bahnsteig BUS" erreichte sie gerade noch rechtzeitig, bevor sich der Reisebus mit Helmstedter Kennzeichen in Bewegung setzte. Andere Reisende, andere Meinungen. „Alles läuft gut", bestätigte Inge Hörold aus Nebra, während Annelies Chifflard und Cousine Eleonore Casterra aus Hamburg eine „ahnungslose Zugschaffnerin" und Unfreundlichkeit am Leipziger Infopoint bemängelten.

„Für uns ist die Inbetriebnahme ein wichtiger Meilenstein", betonte Bahnsprecherin Kliem. Insgesamt würden rund 130 Millionen Euro im Leipziger Westen investiert, „um bis 2012 teilweise aus dem Jahr 1904 stammende Eisenbahninfrastruktur in Leutzsch, Plagwitz, Lindenau, Markranstädt und Großlehna zu modernisieren." Dies sei notwendig, um aktuell bestehende Tempolimits aufzuheben sowie Schienen und Technik für die nächsten Jahrzehnte fit zu machen. Sichtbares Zeichen: Seit Montag ist der Bahnhof Leutzsch wieder voll nutzbar, Restarbeiten laufen.

nöß/mape/rk

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

"Ich bin extrem wütend", sagt Nicole Thomas, Mieterin im Gebäudekomplex an der Windmühlenstraße, am Mittwoch am Rande der Sitzung des Leipziger Stadtrats. Mit einer Delegation von acht Mietern war sie zur Einwohnerfragestunde ins Neue Rathaus gekommen.

14.12.2011

Wer sein Fahrzeug mit einem Partikelfilter nachrüsten will, kann dafür im kommenden Jahr einen Zuschuss beantragen. Die Leipziger Stadtverwaltung veröffentlichte am Mittwoch eine entsprechende Mitteilung des Bundesumweltministeriums.

14.12.2011

[gallery:500-1328464001001-LVZ] Leipzig. Kurz vor der „José Carreras Gala“ ist in einem nach dem spanischen Star-Tenor benannten Haus der Leipziger Universitätsklinik ein neues Laborzentrum für die Leukämie-Forschung eröffnet worden.

14.12.2011
Anzeige