Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Verkehrsbehinderungen wegen Stützwandarbeiten im Leipziger Osten
Leipzig Lokales Verkehrsbehinderungen wegen Stützwandarbeiten im Leipziger Osten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:18 27.04.2018
Die Riebeckstraße ist seit Jahren eine Belastungsprobe für Rad- und Autofahrer. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Die Vorbereitungen für die ab Juli geplanten Arbeiten der Leipziger Riebeckstraße laufen. Ab Mittwoch wird eine Stützmauer zur Tiefen Straße erneuert, heißt es aus dem Verkehrs- und Tiefbauamt. Im Zuge der Instandsetzung muss eine Fahrspur der Riebeckstraße in Richtung Täubchenweg und der Parkplatz an der Tiefen Straße gesperrt werden.

Vom 2. Juli bis 28. September soll die Riebeckstraße umfänglich erneuert werden. Neben den Straßenbauarbeiten, die unter anderem den Fahrkomfort und den Lärmschutz verbessern sollen, werden von den Wasserwerken auch Maßnahmen am Leitungssystem durchgeführt.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Musikwerke-Industrie in Leipzig - Chordephone „zittern“ wie von Geisterhand

Das gerät langsam in Vergessenheit: Der Grundstein für den Aufschwung der Musikwerke-Industrie in ganz Deutschland wurde in Leipzig gelegt. Verantwortlich dafür zeichnete Paul Ehrlich. Seinem Beispiel folgten mehr als 100 Unternehmen, unter anderem die Chordephon Musikwerke.

27.04.2018

Aus für das 4rooms – Neustart für einen Kulturkeller? Die Grünen in Reudnitz fordern von der Stadt, die Räume als Veranstaltungsort zu erhalten. Der ehemalige Betreiber der beliebten Musikkneipe äußert Kritik an der Stadt Leipzig.

27.04.2018

In Leipzig geht die Arbeitslosenquote weiter zurück, liegt im April bei 7,3 Prozent. Das teilte die Arbeitsagentur am Freitag mit. Insgesamt suchten 21.328 Menschen in der Messestadt einen Job, mehr als 2500 weniger als im Vorjahr.

27.04.2018
Anzeige