Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Verkehrschaos droht am Abend rund um den Leipziger Hauptbahnhof
Leipzig Lokales Verkehrschaos droht am Abend rund um den Leipziger Hauptbahnhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 30.09.2016
Rund um den Leipziger Hauptbahnhof könnte es am Abend eng werden.  Quelle: dpa
Leipzig

 Wegen des Bundesliga-Spiels von RB Leipzig gegen den FC Augsburg und des bevorstehenden langen Wochenendes droht Leipzig am Abend ein Verkehrschaos. Die Bundespolizei Leipzig rechnet in den Nachmittags- und frühen Abendstunden mit einem sehr hohen Aufkommen von Reisenden am Hauptbahnhof und in den Zügen.

Fußballfans und Bahnkunden sollten deshalb mehr Zeit als sonst einplanen. Zur RB-Partie am Abend (Anpfiff 20.30 Uhr) werden rund 35.000 Zuschauer in der Red-Bull-Arena erwartet. Zehntausende Leipziger starten zeitgleich ins lange Wochenende zum 3. Oktober. Um einen Verkehrskollaps zu vermeiden, will die Bundespolizei via Twitter unter @bpol_pir informieren.

Sperrkreis im Waldstraßenviertel

Für Autofahrer kommt es im Bereich der Red-Bull-Arena erneut zu umfangreichen Verkehrseinschränkungen. Im Umfeld des Sportforums stehen nur begrenzt Parkmöglichkeiten zur Verfügung. Zur Entlastung der anliegenden Wohnquartiere wird erneut ein „Sperrkreis“ für das östliche und westliche Waldstraßenviertel eingerichtet.

Von 17.30 bis 21 Uhr sind folgende Straßen für eine Einfahrt gesperrt: Waldstraße zwischen Waldplatz und Zöllnerweg, Friedrich-Ebert-Straße zwischen Westplatz und Waldplatz, das westliche Waldstraßenviertel (begrenzt durch Waldstraße, Gustav-Adolf-, Friedrich-Ebert- und Goyastraße) sowie das östliche Waldstraßenviertel (begrenzt durch Waldstraße, Jahnallee, Leibnizstraße und Elstermühlgraben).

Stadt installiert erstmals Schranken

„Da durch einige Verkehrsteilnehmer die verkehrsrechtlichen Anordnungen beim jüngsten Gladbach-Heimspiel missachtet wurden, werden die beschilderten Einfahrverbote durch das Stellen von Sperrschranken in der Durchsetzung unterstützt“, teilte die Stadtverwaltung mit. „Zur Gewährleistung der Rettungswege werden, wie bei vorangegangenen Fußballspielen, im Bereich der Goyastraße und Eitingonstraße Halteverbote angeordnet.“

Eine Einfahrt in das eingegrenzte Gebiet ist für Bewohner, Taxis und Lieferfahrzeuge nur aus der Leibnizstraße in die Hinrichsenstraße und aus der Goyastraße in die Waldstraße Richtung Süden möglich. Fans aus dem Umland von Leipzig werden gebeten, die Park&Ride-Plätze am Stadtrand anzusteuern und die Straßenbahn zu nutzen.

Von nöß

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine öffentliche Entschuldigung blieb aus, auch nennenswerten Folgen gab es nicht. Nach dem „Umvolkung“-Tweet der Leipziger CDU-Bundestagsabgeordneten Bettina Kudla hat das Internationale Auschwitz Komitee der Union deshalb nun Feigheit und Hasenfüßigkeit vorgeworfen.

30.09.2016

Es galt als unvorstellbar, am Donnerstagmorgen ist es im Zoo Leipzig trotzdem passiert. Die beiden ausgebrochenen Löwen konnten ihr Gehege über den 6,60 Meter breiten Wassergraben hin zum Publikumsschaufenster verlassen.

10.01.2018

Seit 1981 besteht die Städtepartnerschaft zwischen dem französischen Lyon und Leipzig. Zum Jubiläum präsentiert sich Leipzig mit Licht und Musik in der drittgrößten Stadt Frankreichs.

29.09.2016