Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Verkehrseinschränkungen rund um „neuseen classics“
Leipzig Lokales Verkehrseinschränkungen rund um „neuseen classics“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:41 22.05.2018
Wegen der „neuseen classics“ kommt es zu Verkehreinschränkungen. Quelle: Christian Modla
Leipzig

Am Sonntag (27. Mai) starten wieder die „neuseen classics“. Die Radrennen über 60 und 100 Kilometer starten auf der Alten Messe und führen in den Südraum von Leipzig. Los geht es um 9 Uhr. Die Stadt kündigt deshalb Verkehrseinschränkungen rund um die Strecke an.

Entlang des folgenden Streckenverlaufs sind daher die Anwohner und Anlieger im Südraum der Stadt von Verkehrseinschränkungen betroffen: Alte Messe → Prager Straße → Muldentalstraße → Bornaer Straße → Güldengossaer Straße → Landkreis Leipzig → Güldengossaer Straße → Bornaer Straße → Muldentalstraße → Prager Straße → An der Tabaksmühle → Richard-Lehmann-StraßeZwickauer Straße → Perlickstraße (Alte Messe).

Das sind die Umleitungen wegen der „neuseen classics“

Bereits um 5 Uhr beginnt der Aufbau der Verkehrssicherungsmaßnahmen, gegen 14 Uhr wird mit dem Rückbau der Sperrungen begonnen. Die Umleitung der Prager Straße stadtauswärts beginnt an der Naunhofer Straße. Die Umleitung führt über die Augustinerstraße → NieritzstraßeStrümpellstraßeRussenstraßeLiebertwolkwitzer Straße → Alte Tauchaer Straße bis in den Ortskern von Liebertwolkwitz und ist entsprechend ausgeschildert. Stadteinwärts ist die Prager Straße ab der Nieritzstraße wieder befahrbar. Der als Wettkampfstrecke genutzte Teil der Prager Straße kann nur über die Schleuse Höltystraße/Parkstraße gequert werden.

Die B2 im Bereich des Völkerschlachtdenkmals wird stadtauswärts von der Prager Straße über die Semmelweisstraße und Zwickauer Straße umgeleitet. Die stadteinwärtige Umleitung beginnt bereits in der Südvorstadt und führt von der Richard-Lehmann-Straße bzw. Arno-Nitzsche-Straße über die Arthur-Hoffmann-Straße zur Kurt-Eisner-Straße und Semmelweisstraße zur Prager Straße.

Aus Sicherheitsgründen und zur Gewährleistung der Durchfahrtsbreiten ist es notwendig, die Straßen entlang der Wettkampfstrecken weitestgehend freizuhalten. Die Verkehrsteilnehmer werden daher gebeten, die angeordneten Halteverbote zu beachten und geparkte Fahrzeuge von der Wettkampfstrecke zu entfernen.

Busumleitungen wegen „neuseen classics“

Die Buslinie 70 verkehrt zwischen den Haltestellen Technisches Rathaus und Richard-Lehmann-Straße, HTWK über SemmelweisstraßeKurt-Eisner-StraßeArthur-Hoffmann-Straße. Die Buslinie 75 verkehrt zwischen den Haltestellen Probstheida und Schwarzes Ross in Richtung Liebertwolkwitz über NieritzstraßeStrümpellstraßeRussenstraßeLiebertwolkwitzer Straße → Alte Tauchaer Straße → Roßstraße → Kirchstraße sowie in Richtung Probstheida über Kirchstraße → Roßstraße → Alte Tauchaer StraßeLiebertwolkwitzer StraßeRussenstraße → Feldstraße → Franzosenallee → Prager Straße. Die Buslinie 76 verkehrt als Ringverkehr zwischen den Haltestellen Probstheida und Herzzentrum. Streckenführung ab Probstheida: NieritzstraßeStrümpellstraße → Herzzentrum → StrümpellstraßeRussenstraße → Feldstraße → Franzosenallee → Prager StraßeNieritzstraße. Die Buslinie 79 verkehrt in geteilter Linienführung zwischen den Haltestellen Pleißenburgwerkstätten und Südfriedhof sowie zwischen den Haltestellen Probstheida, Buswendestelle und Cospudener See, EXPO-Pavillon.

Von LVZ

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eigentlich sind die Würfel schon vor vier Jahren gefallen. Doch jetzt holt die Geschichte das Rathaus ein: Strom-Konzessionen, die die Stadtwerke schon längst ausüben sollten, sind jetzt ein Fall vor Gericht. Und die Stadt sieht dabei nicht gut aus.

23.05.2018
Lokales Gutes Gefühl auf Schritt und Tritt - Leipziger testen Pflaster auf dem Nikolaikirchhof

Das Pflaster des Nikolaikirchhofes ist Gegenstand einer aktuellen Bürgerbeteiligung. Bis zum Donnerstag können vier Musterflächen getestet werden. Leipziger haben die Möglichkeit, täglich von 14 bis 18 Uhr mit Mitarbeitern des Verkehrs- und Tiefbauamtes die Vorschläge zu diskutieren. Ob das Pflaster überhaupt getauscht wird und wann, das steht noch nicht zur Debatte.

23.05.2018

Nachdem das Sozialwerk wegen des Rückzugs vom Leipziger Standort allen Angestellten in den fünf eigenen Einrichtungen gekündigt hat, setzen sich Erzieher, Eltern und die Stadt Leipzig dafür ein, möglichst schnell Lösungen zu finden. Auch Rechtsanwalt Jürgen Kasek (Bündnis 90/Die Grünen) ist mit im Boot.

25.05.2018