Volltextsuche über das Angebot:

28 ° / 15 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Verkehrskonzept: Wawrzynski macht Tempo

Verkehrskonzept: Wawrzynski macht Tempo

Das dringend notwendige neue Verkehrkonzept für das Gebiet zwischen Zoo und Red-Bull-Arena könnte zu spät greifen. Dies befürchtet Polizeipräsident Horst Wawrzynski.

Voriger Artikel
Schwimmhallen verabschieden sich in die Sommerpause – Freibäder öffnen länger
Nächster Artikel
Wetter am Wochenende: Hitze und Regen wechseln sich ab

Leipzigs Polizeipräsident Horst Wawrzynski.

Quelle: Armin Kühne

Leipzig. Nur wenn die Stadt und die Polizei jetzt stärker an den wichtigsten Stellschrauben drehen, könne die Situation zumindest mittelfristig entschärft werden, sagt er.

"Wir wollen mit der Straßenverkehrsbehörde noch einmal beraten, was wir an welchen Stellen nachbessern können", erklärte der Polizeichef mit Blick auf die angespannte Situation am vergangenen Wochenende auf LVZ-Anfrage. "Da geht es um die Dinge, die mittelfristig machbar sind."

Vor zwei Wochen war Wawrzynski mit der Forderung nach einem grundlegend veränderten Verkehrskonzept an die Öffentlichkeit gegangen (die LVZ berichtete). Die Stadt sei nicht ausreichend darauf vorbereitet, dass mit dem neuen Gondwanaland, attraktiven Großkonzerten in der Arena und dem Aufstieg von RB Leipzig in die Bundesliga regelmäßig 60000 Besucher und mehr den Bereich um Zoo und Stadion frequentieren, warnte er.

"Aber der notwendige Straßenbau lässt sich nicht in ein, zwei Jahren erledigen", erklärte er nun. "Ich strebe eine langfristige Strategie an, denke an Zeiträume bis 2020 und noch länger. Wir müssen gucken, was brauchen wir alles, was ist finanzierbar, was ist leistbar, um ein vernünftiges Konzept auf die Beine zu stellen, in das möglichst alle Betroffenen mit eingebunden sind."

Vor diesem Hintergrund sei jedoch zu befürchten, dass die Stadt über Jahre mit einem verkehrsplanerischen Ausnahmezustand leben müsse. Denn wenn RB Leipzig einigermaßen im Soll bleibt, dürfte ein Aufstieg in die zuschauerträchtigen Spielklassen nicht mehr neun Jahre oder länger dauern. Der Stadionbetreiber rechnet schon für die 2. Bundesliga mit 20000 bis 40000 Zuschauern pro Heimspiel jedes zweite Wochenende. "Dann kommen noch die Pokalspiele hinzu, die das Ganze weiter verdichten", so Wawrzynski. "Es wäre deshalb gut, wenn wir bis dahin die eine oder andere Lösung hinbekommen."

Das vergangene Wochenende, an dem trotz Gondwanaland-Eröffnung und Mario-Barth-Gastspiels ein Verkehrschaos ausgeblieben war, hält der Polizeichef für kaum übertragbar. "Die Situation war dahingehend untypisch, dass wir im Stadion sehr langgezogene Zugangszeiten hatten. Bei Fußballspielen kommen sie alle in der letzten halben Stunde, dann wird sich die Situation anders darstellen. Und der Zoo wird an Wochenenden mit schönem Wetter viel, viel mehr Besucher haben. Wir müssen die Situation jetzt weiter beobachten und sehen, wo Engpässe auftreten."

Die Verkehrsplaner der Stadt werten das vergangene Wochenende ähnlich. "Die Situation war nicht repräsentativ", sagte Michael Jana, Leiter der Straßenverkehrsbehörde. "Wir waren gut vorbereitet, aber es ist noch nicht die Belastung eingetreten, die wir erwarten." Deshalb sei vorgesehen, die Situation nach dem nächsten Wochenende erneut auszuwerten und über Verbesserungen zu beraten.

Jana will auch die Bürgervereine aus den Stadtteilen rund um die Red-Bull-Arena in die Beratungen über ein neues Verkehrskonzept für Großveranstaltungen im Stadion einbeziehen. In einer der nächsten Beratungen von Stadt, Veranstaltern und Polizei werde es um Nutzungskonzepte für Flächen in diesen Vierteln gehen.

"Da macht es Sinn, die Bürgervereine einzuladen", sagte der Abteilungsleiter. Dies betreffe nicht nur den Bürgerverein Waldstraßenviertel. "Wir werden auch die Vertreter von Leipzig-West und Alt-Lindenau zur Beratung bitten", kündigte Jana an.

Frank Döring/Andreas Tappert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Beim Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig kann nun über die zwölf Kalendermotive abgestimmt werden. Das Voting endet am 31. August 2017. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr