Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Verkehrskonzept am Leipziger Sportforum – Ökolöwe fordert Stärkung des Nahverkehrs
Leipzig Lokales Verkehrskonzept am Leipziger Sportforum – Ökolöwe fordert Stärkung des Nahverkehrs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:30 16.07.2012
Blick in die Red-Bull-Arena, die früher einmal Zentralstadion hieß und im Herzen des alten Leipziger Zentralstadions errichtet wurde. Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

Der Stadtrat berät in der Sitzung am Mittwoch zum Verkehrskonzept im Waldstraßenviertel.

Aus Sicht des Umweltvereins solle sich die Stadt ein Beispiel  an vergleichbaren Städten mit Bundesligaerfahrung nehmen, Bremen zum Beispiel: „Dort läuft alles über den ÖPNV und die Zubringer zu den Park + Ride-Plätzen am Stadtrand.“

Besonders stört sich der Ökolöwen laut Sprecher Tino Supplies an den 2100 geplanten Stellplätzen am Cottaweg. Neben dem Naturschutzgebiet sollen 250 bis 500 Parkplätze neu gebaut werden, bei Heimspielen sollen zusätzlich auf dem Gelände der Kleinmesse 1600 Autos abgestellt werden können.

Siegfried Schlegel, Stadtrat der Linken, hatte zuvor vorgeschlagen, statt Parkscheinen für Anwohner im Waldstraßenviertel freies Parken zu ermöglichen, dies würde aus seiner Sicht bei Großveranstaltungen die Parksituation entspannen.

joka

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Leipziger Grünen, die Grüne Jugend und der Initiativkreis „Menschen.Würdig.“ rufen am Mittwoch um 15 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Neuen Rathaus. Der Leipziger Stadtrat berät an diesem Tag über das Konzept zur Unterbringung von Asylbewerbern.

16.07.2012

In Leipzig ist die Nachfrage nach der Droge Crystal in den vergangenen Monaten deutlich gestiegen. Das geht aus dem aktuellen Suchtbericht hervor, den die Stadt am Montag veröffentlicht hat.

16.07.2012

Die Stadt Leipzig will sich auch in den nächsten Jahren der Vollendung des Elster-Saale-Kanals widmen. Nach den Ergebnissen der im Februar vorgelegten Potenzialstudie (die LVZ berichtete), die die Vollendung der fehlenden etwa neun Kilometer bis zur Saale als „Quantensprung für den Tourismus“ bezeichnete, soll nun eine Machbarkeitsstudie die nächsten Schritte einleiten.

16.07.2012
Anzeige