Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Verkehrssünder bringen Leipzig weiterhin Millioneneinnahmen
Leipzig Lokales Verkehrssünder bringen Leipzig weiterhin Millioneneinnahmen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:48 08.09.2016
Das Fehlverhalten von Autofahrern spült jedes Jahr Millionen in Leipzigs Stadtkasse. (Archivfoto)  Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

 Die Stadt Leipzig hat im ersten Halbjahr 2016 bereits 6,3 Millionen Euro aus Bußgeldern eingenommen. 2,8 Millionen Euro kamen dabei allein von „Knöllchen“, die im ruhenden Verkehr verteilt wurden. Insgesamt haben die Behörden in der Messestadt 2016 bereits knapp 19.000 Bußgeldbescheide verteilt. Etwa jeder zehnte Sünder geht dagegen in Widerspruch.

Tendenziell liegen die Zahlen der Bescheide und der finanziellen Erlöse aus Verwarnungen und Strafen damit leicht über dem Niveau der Vorjahre, wo zum Abschluss jeweils mehr als zehn Millionen Euro in die Stadtkasse flossen. Im Vergleich zu anderen bundesdeutschen Städten wird in Leipzig durch Fehlverhalten von Autofahrern so viel eingenommen wie in Duisburg oder Bielefeld.

Im sächsischen Vergleich ist die Messestadt mit Dresden gleichauf, in Chemnitz ist der Ertrag für die Kommune in etwa halb so groß. In größeren deutschen Städten wird deutlich mehr mit Verwarnungen und Strafen eingenommen. So sind es in Köln jährlich etwa 30 Millionen Euro Einnahmen für die Stadtkassen, in Berlin sogar mehr als 70 Millionen Euro.

In der Messestadt waren zum Jahresende 2015 insgesamt 245.000 Kraftfahrzeuge zugelassen, darunter 216.000 Pkw. Pro Leipziger Auto mussten in diesem Jahr somit schon Knöllchen und Strafen für 25 Euro beglichen werden.

Von mpu

Mehr zum Thema: Knöllchenstress am Steigenberger: Leipziger Hoteldirektor zahlt die Strafzettel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

RB Leipzig bestreitet am Samstag gegen Borussia Dortmund sein erstes Heimspiel in der ersten Fußballbundesliga. Leipzig setzt auf Impulse für Handel und Tourismus.

09.09.2016

Leipzigs Stadtspitze arbeitet an einem Konzept für die wachsende Stadt. OBM Burkhard Jung (SPD) und seine Dezernenten haben jetzt die Weichen dafür gestellt. Die Bürgermeister hatten über den Sommer eine Hausaufgabe gestellt bekommen. Nämlich Antworten zu finden auf die Frage: Was muss ich mit meinem Dezernat tun, damit ich im Jahr 2030 auf eine Einwohnerzahl von 700 000 eingestellt bin.

08.09.2016

Immer mehr Eltern in Leipzig brauchen Hilfe bei der Erziehung ihrer Kinder. Für die Stadt ist die Entwicklung wegen ihrer Unkalkulierbarkeit von großer Brisanz. Für dieses Jahr hat die Sozialbehörde den Bedarf inzwischen auf 81 Millionen Euro angehoben.

08.09.2016
Anzeige