Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Vermutlich illegale Plakate im halben Stadtgebiet – Behörde ermittelt
Leipzig Lokales Vermutlich illegale Plakate im halben Stadtgebiet – Behörde ermittelt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:55 05.10.2016
An mehreren Stellen in Leipzig sind die sonderbaren Plakate mit "Pleas Welcome" aufgetaucht Quelle: Dirk Knofe
Leipzig

Seltsame Plakatkampagne in Leipzig: Mitarbeiter des Leipziger Verkehrs- und Tiefbauamtes ermitteln derzeit, wie viele Plakate mit der Aufschift „Please Welcome“ im Stadtgebiet aufgehängt wurden und wer hinter den Aushängen steckt. Ein Sprecher der Verwaltung nannte die großformatigen Poster auf Anfrage von LVZ.de „wahrscheinlich illegal“. Welche Vorschriften beim Aufhängen gebrochen wurden, werde derzeit aber noch geprüft.

Am Montag hatten die Leipziger Jungen Liberalen in Wahren die Plakate mit einem mutmaßlich fremdenfeindlichen Hintergrund entdeckt. Auf den Aushängen werden als Gäste bezeichnete Leser in holprigem Englisch und in Befehlston aufgefordert, Kultur, Religion und Gesetze zu respektieren. Ein Urheber wird dabei nicht genannt.

An verschiedenen Stellen im Stadtgebiet, drunter in Wahren, Gohlis, Lindenthal und Probstheida sind diese Plakate aufgetaucht. Das zuständige Verkehrs- und Tiefbauamt ermittelt derzeit, wer der Urheber ist.

Andere Zeugen berichten davon, dass die Plakate auch entlang der Georg-Schumann-Straße bis zum Chausseehaus, in Eutrizsch an einem Baumarkt, in Lindenthal, Gohlis, Wiederitzsch und Probstheida aushangen.

„Die Plakate sind eine fremdenfeindliche Provokation. Wer jeden, der nicht von hier stammt, pauschal als ‚Gast‘ behandeln möchte, kann nicht leugnen, wes Geistes Kind er ist“, kommentiert Leipzigs JuLi-Vorsitzender Rudi Ascherl. „Statt anderen die plumpe ‚Willkommensbotschaft‘ zu übermitteln, dass die Gesetze einzuhalten sind, kann man doch mit gutem Beispiel vorangehen und illegales Plakatieren unterlassen.“ Die Jugendorganisation hofft auf eine rasche Entfernung der Plakate durch die Behörden.

chg

Die Kommentarfunktion für diesen Beitrag steht bis auf Weiteres nicht zur Verfügung.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Umbau im Polizeiposten Connewitz: Bis Anfang März werden die Räume der Außenstelle in der Wiedebachpassage neu aufgeteilt sowie Sicherheitstechnik installiert. Während der Bauzeit steht ein Bürgerpolizist im benachbarten Bürgeramt für Anfragen bereit.

05.10.2016

Sechs Initiativen und Vereine sind mit Projekten für Demokratie, Asyl und Integration für den Sächsischen Förderpreis für Demokratie in diesem Jahr nominiert. Darunter ist auch das Leipziger Theater der Jungen Welt.

05.10.2016

Eine Ausstellung im Neuen Rathaus zeigt die 130-jährige Geschichte des Leipziger Südfriedhofs. Die Schau will Entstehung und Entwicklung der Anlage mit ihren Trauerhallen und dem Krematoriumsgebäude erlebbar machen.

04.10.2016