Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Vernetze Plastikbausteine: Google startet Portal mit virtueller Lego-Welt – Stadtplananbindung
Leipzig Lokales Vernetze Plastikbausteine: Google startet Portal mit virtueller Lego-Welt – Stadtplananbindung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:44 30.01.2014
Noch mit viel Platz rings herum: Der Leipziger "Weisheitszahn" am Augustusplatz in der virtuellen Lego-Welt. Quelle: Screenshot buildwithchrome.com
Anzeige
Leipzig

Und weil Google eben Google ist, kann das Gebaute auch gleich mit GPS-Koordinaten versehen, in den virtuellen Stadtplan eingebaut und somit der ganzen Welt gezeigt werden. Ganz uneigennützig ist das neue Portal aber natürlich nicht.

„Wir denken, dass die kreative Freiheit von Lego-Steinen nicht auf Kunststoffklötzchen beschränkt sein sollte“, erklärte Google-Manager Adrian Soghoian auf dem hauseigenen Blog.  Ursprünglich war das virtuelle Konstruieren eine Idee australischer Google-Techniker und nur auf Down Under beschränkt. Seit Mittwoch ist die Kooperation mit dem dänischen Plastikgiganten aber praktisch ein Global Player. Und die Welt ist schon jetzt entzückt.

Bereits in den ersten Stunden nach Freischaltung wurden nicht nur in San Franciso, Tokio und London bunte Bausteine übereinander gestapelt, sondern natürlich auch in Sachsen. So errichtete User Fabian am Augustusplatz den Leipziger „Weisheitszahn“, baute Konrad in der Südvorstadt gleich eine ganze Kindertagesstätte und Max in Dresden einen Fachwerk-Dreigeschosser. In Paris steht bereits ein Lego-Eiffelturm und in New York fahren Lego-Frachtschiffe durch den Hudson-River.

Schon deutlich mehr ist in Paris los: In der Bildmitte steht der Eiffelturm. Quelle: Screenshot buildwithchrome.com

Neben Gebäuden und Fahrzeugen lassen sich natürlich auch andere Dinge mit den Bausteinen errichten – wie Figuren, Logos und Muster. Entsprechend amüsante und obskure Nachrichten bevölkern ebenso die virtuelle Lego-Welt: Vom simplen „Ich war hier“ bis zu Trickfilm- oder Werbefiguren ist alles dabei.

Dass solch ein kostenloses Spielzeug zweier Industriegiganten nicht ganz uneigennützig ist, dürfte nicht überraschen. Lego startet Anfang Februar seinen ersten virtuellen Film im Netz, für den die 3D-Technologie von Nutzen sein dürfte. Und Google sammelt fleißig Kontakte: Denn wer in der Lego-Welt etwas abspeichern möchte, braucht ein Google-Mailpostfach. Zudem wurde das Portal für den hauseigenen Chrome-Browser programmiert – läuft aber mit Abstrichen auch auf Produkten anderer Anbieter.

Internet: www.buildwithchrome.com

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Zwei Hiobsbotschaften hatten die Eltern der insgesamt 120 Kinder zu verdauen, die den Kindergarten "Spielhaus" in Schönefeld-Abtnaundorf besuchen: Nach einem Wasserrohrbruch in der Einrichtung Mitte Januar blieb bis Mittwoch auch unklar, ob rund die Hälfte der Kinder ab Anfang nächster Woche ohne Betreuung dasteht.

29.01.2014

Das Rad musste nicht völlig neu erfunden werden bei der Fortschreibung des Stadtentwicklungsplans (Step) "Verkehr und öffentlicher Raum". Doch in dem 96-seitigen Entwurf, der den alten Step von 2003 ablösen soll und soeben bei einem Bürgerforum im Neuen Rathaus vorgestellt wurde, werden einige Dauerprobleme angepackt.

29.01.2014

In der aktuellen Ausgabe seiner Publikationsreihe legt der Förderverein Neue Ufer Leipzig einmal mehr seine Stand- und Kritikpunkte zu Planungen und Projekten der Stadt dar, die den Pleiße- und den Elstermühlgraben betreffen.

17.01.2017
Anzeige