Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Verwaltungsgericht weist Klagen gegen die OBM-Wahl in Leipzig ab
Leipzig Lokales Verwaltungsgericht weist Klagen gegen die OBM-Wahl in Leipzig ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:36 24.09.2013
Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD). Quelle: Christian Nitsche
Anzeige
Leipzig

Das war nicht der Fall. Einer der Kläger focht unter anderem die Wahl an, weil er selbst nicht als Kandidat zugelassen wurde. Das Gericht sah darin keinen Fehler.

Nach dem sächsischen Kommunalwahlgesetz müssen 240 Unterstützer-Unterschriften direkt im Rathaus erbracht waren, damit ein Bewerber zur Wahl antreten kann. Dieses Ziel hatte der Bewerber nicht erreicht. In einer weiteren Klage wurde beanstandet, dass die Bürger im Wahllokal keinen Personalausweis zeigen müssen. Auch darin sahen die Richter keinen Widerspruch zum Wahlgesetz. Die Landesdirektion als Aufsichtsbehörde hatte verschiedene Einsprüche bereits im März und April abgewiesen, danach gingen zwei Antragsteller den weiteren juristischen Weg.

Die Urteile des Gerichts sind noch nicht rechtskräftig. Erst wenn die schriftliche Urteilsbegründung den Beteiligten vorliegt, können die Kläger innerhalb eines Monats entscheiden, ob sie dagegen weitere Rechtsmittel einlegen. Bis dahin kann Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD), der die Wahl am 17. Februar mit 45 Prozent der Stimmen für sich entschieden hat, nicht offiziell ins Amt eingeführt werden. Seit gut sieben Monaten führt er nun aber als Amtsinhaber die Geschäfte des OBM weiter.

Bei der Neuwahl am 17. Februar hatte sich Jung gegen seine Herausforderer Horst Wawrzynski (CDU, 28,7 Prozent), Barbara Höll (Die Linke, 14,2), Felix Ekardt (Grüne, 6,9) und den freien Kandidaten Dirk Feiertag (5,2) durchgesetzt.

lyn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Für Anna Kittlinger (25), Studentin aus der Leipziger Südvorstadt, waren zwei Motten an der Küchenwand zunächst kein Grund zur Sorge. Als sie dann aber im Paniermehl und der Walnusspackung die Brutstätte fand, war sie schockiert.

24.09.2013

Ansbert Maciejewski will in den Sächsischen Landtag einziehen. Bereits vor den ersten Ergebnissen zur Bundestagswahl positionierte sich Leipzigs CDU-Fraktionsgeschäftsführer (41) gegenüber dem Kreisvorsitzenden Robert Clemen.

23.09.2013

Exakt 900 Einwohner aus den Vereinigten Staaten zählt das Amt für Statistik und Wahlen gegenwärtig in der Stadt. David Rush ist einer von ihnen - und ein Exot.

23.09.2013
Anzeige