Volltextsuche über das Angebot:

26 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vetternwiirtschaft bei den LVB: Anklage gegen Tigges und Hanss

Vetternwiirtschaft bei den LVB: Anklage gegen Tigges und Hanss

200.000 Euro Firmenpension pro Jahr! Für die Altersbezüge von Wilhelm Georg Hanss, Ex-Chef der Leipziger Verkehrbetriebe (LVB), gibt es jetzt eine strafrechtliche Quittung.

Voriger Artikel
Kuratorium des Richard-Wagner-Jahres und Asisi erhalten Leipziger Tourismuspreis
Nächster Artikel
Bürgerforum in Schleußig: Initiative „Pro Parkplatz“ und Grüne holen Dubrau aufs Podium

Die neue Zentrale der Leipziger Verkehrsbetriebe am Augustusplatz.

Quelle: Andr Kempner

Leipzig. Wie die Staatsanwaltschaft Leipzig am Mittwoch auf LVZ-Anfrage mitteilte, wurde gegen Hanss sowie den früheren LVB-Aufsichtsratschef Manfred Tigges Anklage erhoben.

Im Ergebnis der fast zwei Jahre dauernden Ermittlungen werde Tigges Untreue angelastet, Hanss Anstiftung zur Untreue. Tigges soll bei Vertragsverhandlungen im Februar 2007 "gravierende Pflichtverletzungen". begangen haben. Das sind die konkreten Vorwürfe: Tigges unterzeichnete einen neuen Arbeitsvertrag für Hanss, ohne zuvor die Angemessenheit der sich daraus ergebenden Veränderungen bei den Pensionsansprüchen zu prüfen.

Tigges umging dabei bewusst und gesetzeswidrig den LVB-Aufsichtsrat. Er tat dies im Wissen, dass der Vertrag eine "nicht nur konzernintern, sondern auch im bundesweiten Vergleich unangemessene Altersversorgung" vorsah und dass der Aufsichtsrat im Falle einer dortigen Beratung nicht zugestimmt hätte. Ihm sei klar gewesen, dass der Vertrag wegen fehlender Beteiligung des gesamten Aufsichtsrates unwirksam war.

php20131127204723ade55409d1.jpg

Wilhelm Georg Hanss, Ex-Chef der Leipziger Verkehrbetriebe

Quelle: Christian Nitsche

Hanss habe "die ihn begünstigenden Vertragsänderungen" Tigges vorgegeben, ihn also zur Tat angestiftet. Hanss wusste dabei, dass eine Beteiligung des Aufsichtsrats nicht vorgesehen war und dass die von ihm beanspruchten Zahlungen unangemessen hoch seien. Den LVB wäre ab seinem Ruhestand Anfang 2011 ein jährlicher Schaden "in Höhe eines mittleren fünfstelligen Betrags" entstanden.

Am Landgericht traf die Anklage laut Sprecher Hans Jagenlauf vor drei Wochen ein. Wann die Wirtschaftsstrafkammer entscheiden kann, ob die Anklage abgewiesen oder zur Verhandlung zugelassen wird, sei offen. Zunächst erhielten die Hanss und Tigges Gelegenheit, sich zu den Vorwürfen zu äußern. Wie berichtet, bezog Hanss 2007 durch den neuen Vertrag ein Jahreseinkommen von 333 500 Euro. Als er am 1. Januar 2011 als 60-Jähriger auf eigenen Wunsch in den vorzeitigen Ruhestand ging, kappten ihm die LVB die Altersbezüge auf 57 000 Euro pro Jahr. Hanss, der vor seiner LVB-Zeit als Gewerkschaftsfunktionär tätig war, fordert hingegen weiter 200 000 Euro pro Jahr. Hierzu läuft ein Zivilprozess am Oberlandesgericht.

Hanss kennt die Leipziger Wirtschaftsstrafkammer bereits. Deren Vorsitzender Richter Karsten Nickel hatte ihn 2011 zu einer Geldstrafe von 89 100 Euro verurteilt - wegen Bestechlichkeit. Gewerkschaftsfunktionär Tigges legte Anfang 2012 sein Amt im LVB-Aufsichtsrat nieder, beteuerte zugleich seine Unschuld.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 28.11.2013

Jens Rometsch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr