Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Videowettbewerb: Beitrag zur Friedlichen Revolution gewinnt
Leipzig Lokales Videowettbewerb: Beitrag zur Friedlichen Revolution gewinnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:21 15.12.2016
Mit seinem Video über die Friedliche Revolution gewann der Dresdner Filmemacher Patrick Schwarz den ersten internationalen Video Summit Leipzig. (Archivfoto) Quelle: André Kempner
Leipzig

 Warme Farben, Kerzenschein vor dunklem Hintergrund. Dann wechselt das Bild, hin zu DDR-Bauten. Die teils imposanten Bilder sind auf die Musik geschnitten, der Macher hat mit Effekten gearbeitet. Es ist ein emotionales Video geworden.

„Festival of Lights - On The Traces of The Peaceful Revolution”, zu Deutsch “Lichterfest – Auf den Spuren der Friedlichen Revolution” heißt das Video vom Dresdner Filmemacher Patrick Schwarz. Mit dem zweiminütigen Film hat er den Video-Wettbewerb des ersten internationalen Video Summits Leipzig gewonnen.

Der mehrstufige Wettbewerb startete bereits im Juli. In der Jury saßen unter anderem die Leipzig Tourismus und Marketing (LTM) GmbH, Vertreter der Standortkampagne „So geht sächsisch“ und Partner des Video Summits. Die drei Siegervideos des Wettbewerbs sollen nun für Leipzig werben.

Schwarz erhält mit dem Gewinn einen Folgeauftrag im Wert von 10.000 Euro. Vorweisen kann der 27-Jährige bereits Auftragsarbeiten für große Unternehmen der Autobranche und einen Supermarkt.

Den zweiten Platz belegte der Australier Tim Eddy. Der 19-Jährige drehte ein rund dreiminütiges Video zur Leipziger Industriekultur. In seinem Streifen geht es um Hallen, um Street Art, um Kunst und Szene. Eddy erhält einen Folgeauftrag im Wert von 5000 Euro.

Platz drei ging an den Osnabrücker Filmemacher Christian Langenhan. Unter dem Pseudonym Heinrich Held ist er bereits seit vielen Jahren als Videographer aktiv. In seinem Beitrag zeigt er Leipzigs kulinarische Seite auf: schöne Cafés, Restaurants mit feinen und traditionell deutschen Gerichten aber auch die internationale Küche in der Messestadt kommen darin vor.

Gezeigt werden sollen die Videos nun auf Messen und im Internet. Volker Bremer, Geschäftsführer der LTM GmbH, ist überzeugt, dass Videos der richtige Weg sind, um in der heutigen Zeit für eine Stadt zu werben. „Es gibt wohl kaum eine passendere Form, Lust auf eine Reise nach Leipzig zu machen, als in bewegten Bildern“, sagt er.

the

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Lokales Studie zur Mobilitätsentwicklung - Immer mehr Leipziger setzen sich ins Auto

Ungeachtet aller Bemühungen, den Kfz-Verkehr einzudämmen, setzen immer mehr Leipziger auf den Pkw. „Das Auto gewinnt wieder an Bedeutung“ – zu diesem Ergebnis kommt eine Untersuchung zum Mobilitätsverhalten der Messestädter.

18.12.2016

Stau auf mehreren Spuren, Gedränge an schmalen Überwegen: Der Innenstadtring wird für Autofahrer, Fußgänger und Radfahrer immer mehr zur Belastungsprobe. Jetzt liegt ein Vorschlag auf dem Tisch, wie sich die Verkehrsprobleme an der sensiblen Stelle lösen ließen: Die CDU will den Ring zwischen Hauptbahnhof und Straßenbahnhaltestelle tiefer legen.

15.12.2016

Bereits zum achten Mal kommt die erzgebirgische Bergmannsparade nach Leipzig. Am Sonnabendnachmittag heißt es wieder: „Glück auf, der Steiger kommt“.

15.12.2016