Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° Gewitter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Vier Riesenmasten für das Stadion der Hunderttausend

Red Bull Stadion Vier Riesenmasten für das Stadion der Hunderttausend

Vor 40 Jahren wurde die spektakuläre Flutlichtanlage des alten Zentralstadions eingeweiht. Ihre vier Masten waren 40 Meter hoch und die Lichtqualität brillant. Die Anlagen wurden für den Bau der neuen Red Bull Arena demontiert.

Vor 40 Jahren wurde die spektakuläre Flutlichtanlage des alten Zentralstadions eingeweiht. Ihre vier Masten waren 40 Meter hoch und die Lichtqualität brillant. Die Anlagen wurden für den Bau der neuen Red Bull Arena demontiert.

Quelle: LVZ-Archiv/privat

Leipzig. Sie prägte jahrzehntelang das Stadtbild und hat Geschichte geschrieben – doch heute erinnert sich kaum noch jemand an sie: Die Flutlichtanlage des alten Leipziger „Stadions der Hunderttausend“ wäre jetzt 40 Jahre alt geworden, wenn sie nicht für den Bau der heutigen Red-Bull-Arena hätte weichen müssen. Einige Bauleute dieser ersten „farbfernsehtauglichen Flutlichtanlage der DDR“ leben in Leipzig und erzählen heute spannende Geschichten.

Einer von ihnen ist Bernhard Schön aus dem Musikviertel. „1976 sprach mich Leipzigs Stadtbaudirektor Wolfgang Geißler an, ob ich nicht den Bau der neuen Flutlichtanlage koordinieren wolle“, erinnert sich der heute 81-Jährige. Denn das DDR-Staatssekretariat für Köperkultur und Sport hatte entschieden, dass für das Turn- und Sportfest 1977 eine deutlich leistungsstärkere Flutlichtanlage installiert wird. Die DDR wollte weltweit mit schönen bunten Bildern aus ihrem 100 000 Besucher fassenden Leipziger Stadion punkten. Statt der alten 750-Lux-Anlage musste deshalb eine neue, dem internationalen Standard entsprechende 2000-Lux-Anlage installiert werden.

Dafür wurden neben Schöns fünf Mann starkem Team aus Fachbauleitern auch mehrere Leipziger Betriebe mobilisiert. Das Metallleichtbaukombinat Leipzig (MLK) fertigte die vier rund 40 Meter hohen Stahlkonstruktionen der neuen Anlage, die Montage übernahm der dem MLK angeschlossene volkseigene Betrieb Industrieanlagen Leipzig (VEB IMO). Die Leuchten wurden aus der Schweiz von der Firma Lurgi bezogen, die Leuchtmittel aus Ungarn von Tungsram. Das Bau- und Montagekombinat Süd (BMK) setzte seinen Kombinatsbetrieb 1/Leipzig ein, um die Mastschaltstationen und die Betonfundamente der Masten zu errichten. „Die Fundamente entstanden mitten auf dem Damm, auf dem sich die Zuschauerränge befanden“, erzählt Schön. „Der Damm war nach dem Krieg aus dem Trümmerschutt errichtet worden, der aus der Innenstadt weggeschafft werden musste. Bei den Schachtarbeiten kamen Stahlhelme und Kartuschen zum Vorschein.“ Das alte Stadionrund umspannt noch heute die moderne Red-Bull-Arena.

Von Andreas Tappert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr