Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Vineta und Oliver Zille sind die Sieger beim Leipziger Tourismuspreis
Leipzig Lokales Vineta und Oliver Zille sind die Sieger beim Leipziger Tourismuspreis
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:45 01.11.2016
Tourismuspreis in der Moritzbastei. Rüdiger Pusch (2.von.rechts) vom Krystallpalast Varieté sowie Oliver Zille (4.von links) von der Buchmesse sind die Sieger  Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig

 Momentan macht die Vineta-Fähre Winterpause. Das Krystallpalast Varieté konzentriert sich auf seine Dinnershow „Gans ganz anders“ und die Bühne in der Magazingasse. Doch Vineta, der schwimmende Veranstaltungsort auf dem Störmthaler See, hat sich zu einem Publikumsmagneten gemausert. Mehr als 20.000 Besucher haben Vineta in dieser Saison besucht – ein beliebtes Ausflugsziel im Leipziger Neuseenland. Grund genug für die Leipzig Tourismus und Marketing GmbH (LTM), das Krystallpalast Varieté dafür mit dem Leipziger Tourismuspreis 2015 zu ehren. Eine Jury von zehn Marketingfachleuten aus Tourismus, Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft hat die Preisträger des Ehrenpreises ausgewählt. Zuvor waren Vorschläge beim LTM eingereicht worden.

Rüdiger Pusch, Geschäftsführer des Varietés, ist überwältigt und hat natürlich auch für die Zukunft große Pläne mit Vineta. „Ich würde nicht ausschließen, dass wir in den nächsten zwei bis drei Jahren auch mal die eine oder andere Weihnachtsfahrt anbieten“, sagte er. Die etwa 30 Mitarbeiter des Krystallpalast Varietés sind schließlich bekannt dafür, sich in jeder Saison etwas Neues einfallen zu lassen. Beim Preis gibt es diesmal zwei zweite Plätze. Den teilen sich die Promenaden Hauptbahnhof Leipzig sowie die ALL-on-SEA Camp & Sport Resort GmbH. Das Sportresort richtet sich mit außergewöhnlichen Übernachtungsmöglichkeiten und kreativen Events an Familien mit Kindern, Aktivurlauber und Firmen – diesmal im Norden des Leipziger Neuseenlandes an der Schladitzer Bucht.

Beim Tourismuspreis gibt es außerdem eine Kategorie Persönlichkeiten. Sieger ist Oliver Zille, der seit 1991 die Verantwortung für die Leipziger Buchmesse trägt und ihre Neuausrichtung lenkte. „Ausgebuchte Hotels, zufriedene Gastronomen, ausgelastete Taxis und glückliche Autoren – über 250.000 Besucher strömen jedes Jahr zur Leipziger Buchmesse. Dass sich die Buchmesse, die von manchen Mitbewerbern nach der Wiedervereinigung schon totgesagt wurde, so gut entwickelt hat, ist ein großes Verdienst von Oliver Zille“, würdigte LTM-Geschäftsführer Volker Bremer in seiner Laudatio. „Ich freue mich, dass Leipzig und die Messe so eine starke Einheit bilden, viele andere Städte beneiden uns um diese Symbiose“, freute sich Zille, der nach eigenen Worten „geplättet“ über die Ehrung war. „Bleiben Sie gespannt. Im März 2016 geht es mit der Buchmesse weiter.“

Die weiteren Plätze belegten Eva-Maria Hoyer, die ehemalige Direktorin des Grassi Museums für Angewandte Kunst, sowie Bertram Schultze, der Geschäftsführer der Leipziger Baumwollspinnerei. Insgesamt waren 17 Unternehmen und zwölf Personen für kreative Leistungen nominiert. Dazu gehörte auch die Leipziger Medien Service GmbH. Der lokal verankerte Verlag der LVZ begeistert Leipziger wie Touristen mit seinen Publikationen. Er gibt zweisprachige Veröffentlichungen wie „Leipziger Notenspur“, „Leipzig und die Völkerschlacht“ oder passend zum diesjährigen Jubiläum „Leipzig Eintausend“ heraus.

All jene Akteure bringen den Leipziger Tourismus voran, wie LTM-Chef Bremer betonte. 2015 werde es in Leipzig erneut ein Rekordjahr geben, während andere Städte wie Dresden erhebliche Verluste vermelden. „Die Drei-Millionen-Marke an Übernachtungen werden wir aber nicht knacken“, bedauerte Bremer. Bislang gibt es nur die Ergebnisse für Ende September. Prognostiziert werden etwa 2,85 bis 2,87 Millionen Übernachtungen für 2015. Daher bleibt die Hoffnung, 2016 endlich die magische Drei-Millionen-Grenze zu knacken. Da hat Leipzig mit der neuen Messe RoboCup, der AMI International und dem 100. Deutschen Katholikentag wieder viele Höhepunkte zu bieten. Spannende Frage: Kommt denn der Papst zum Katholitkentag? „Wenn er kommt, schmeißen wir das komplette Programm um“, so Martin Strauch, Geschäftsführer des Katholikentages.

Von Mathias Orbeck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Bis Mitte Dezember werden die Leipziger noch auf den Winter warten müssen. Laut dem Deutschen Wetterdienst (DWD) ist die einströmende Nordseeluft immer noch zu warm. Nachts gibt es kaum Frost und tagsüber einen Mix aus Sonne und Hochnebel.

25.11.2015

Die Leipziger Volkshochschule bietet ab Anfang nächsten Jahres Fortbildungen für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe an. Die Seminare greifen die Aspekte Sprache, Umgang mit Traumatisierten und kulturelle Unterschiede auf.

24.11.2015
Lokales Lichter in der Innenstadt - Leipziger Weihnachtsmarkt ist eröffnet

Der Weihnachtsmarkt in der Leipziger Innenstadt hat begonnen. Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) eröffnete das besinnliche Treiben zwischen Augustus- und Marktplatz. Bis zum 23. Dezember können die Leipziger Glühwein trinken oder Weihnachtsgeschenke kaufen.

24.11.2015
Anzeige